Rolf Wohlhaupter-Hermann, Geschäftsführer des Präzisionswerkzeugherstellers Wohlhaupter.

Rolf Wohlhaupter-Hermann, Geschäftsführer des Präzisionswerkzeugherstellers Wohlhaupter.

Rolf Wohlhaupter-Hermann arbeitet seit 50 Jahren im Familienunternehmen und ist als kaufmännischer Geschäftsführer unter anderem verantwortlich für den Vertrieb in Deutschland und weltweit. Nach einer kaufmännischen Ausbildung und einem Studium der Betriebswirtschaftslehre trat Wohlhaupter-Hermann am 15. März 1965 in das Familienunternehmen ein, dessen Leitung er 1976 gemeinsam mit seinem Cousin Gerhard Wohlhaupter übernahm.

In der Geschäftsführung hat Rolf Wohlhaupter-Hermann bereits mit Partnern aus drei Generationen zusammengearbeitet, seit dem Jahr 2000 mit seinem Neffen und Mit-Geschäftsführer Frank-M. Wohlhaupter. „Altersunterschiede haben nie eine Rolle gespielt. Wir hatten immer ein gutes Verhältnis und arbeiten partnerschaftlich zusammen“, erzählt dieser. „Mein Onkel hat die Zukunft und den Erfolg des Unternehmens jahrzehntelang geprägt. Es ist schön, dass er mir und dem Unternehmen mit seiner langjährigen Erfahrung zur Seite steht.“

Rolf Wohlhaupter-Hermann hat in seiner Zeit an zahlreichen technologischen Entwicklungen mitgewirkt. Angefangen bei den weltweit bekannten universellen Plan- und Ausdrehköpfen über das modulare Werkzeugsystem MultiBore für den Einsatz auf NC- und CNC-gesteuerten Maschinen bis hin zu digitalen mechatronischen Feinwerkzeugen mit optoelektronischer Verstellwegmessung. Mit dem Aufbau einer eigenen Außendienstorganisation und der Ausrichtung auf Osteuropa in den 1980er-Jahren hat er wesentlichen Anteil daran, dass die Marke „Wohlhaupter“ weltweit bekannt und verbreitet ist.

Kontakt: Wohlhaupter GmbH Präzisionswerkzeuge, www.wohlhaupter.de