Bild: © ra2 studio - Fotolia.com

Bild: © ra2 studio - Fotolia.com

Zum wirtschaftlichen Bearbeiten nahezu sämtlicher Werkstoffe wie Guss, Aluminium, Stahl und rostfreie Stähle produziert Komet in Besigheim Wendeschneidplatten sowie dazu passende Werkzeuge in einer Vielzahl unterschiedlicher Grundformen, Geometrien und Hartmetallsorten. Wesentliche geometrische Merkmale der Schneide wie Spanwinkel, Fase und Freiwinkel, Verrundung der Schneidenecke und der Schneidkante bestimmen die Qualität der Zerspanung. Sorgfältig abgestimmte geometrische Merkmale ermöglichen, den Spanfluss exakt zu kontrollieren, die Gratbildung zu minimieren, die Oberflächengüte an den bearbeiteten Bauteilen zu verbessern und die Prozesssicherheit der Zerspanung zu optimieren.

 

Wechselnde Losgrößen

Deshalb fertigt Komet für Standard- und Sonderwerkzeuge einzelne Ausführungen in raschem Wechsel in stark differierenden Losgrößen. Diesen Forderungen kann der Werkzeughersteller

Ewag Werkzeugschleifmaschinen

Flexibel und produktiv bei wenig Platzbedarf: die automatisierten 5-Achs-Werkzeugschleifmaschinen Ewag Compact Line mit integriertem Roboter und Palettenstation.

nur mit einer weitgehend flexiblen Bearbeitung entsprechen. Um allerdings selbst an einem kostenintensiven Standort wie Deutschland wettbewerbsfähig produzieren zu können, soll die Fertigung aber auch hoch produktiv und wirtschaftlich arbeiten. Dies gelingt bei Komet inzwischen auf drei vollständig automatisierten CNC-Werkzeug-schleifmaschinen Compact Line der Schweizer Ewag AG. Am Umfang und an der Spannut werden Wendeschneidplatten mit 5 bis 30 mm Kantenlänge in Losgrößen zwischen 5 und 3000 Werkstücken in raschem Wechsel komplett fertigbearbeitet. Dazu ist in die CNC-Schleifmaschinen ein Fanuc-Roboter zum Be- und Entladen von Rohlingen und fertig geschliffenen Schneidplatten integriert. Er verfügt über drei Greifer mit rasch wechselbaren Fingern beziehungsweise magnetisierbaren Kulissen. So kann er einen Rohling zuführen und winkelgerecht positionieren sowie hauptzeitparallel zum Schleifen einer Wendeschneidplatte die bereits fertig geschliffene Schneidplatte auf einer Messstation im Arbeitsraum prüfen. Zudem entnimmt er auf einer Zwischenstation den Spannstift respektive Nagel aus der Zentralbohrung der fertig geschliffenen Schneidplatte und setzt ihn anschließend in die Bohrung des Rohlings ein.

Auf einen Blick

Vorteile Compact Line von Ewag

  • kürzere Zeit (Takt und Nebenzeit), mehr Produktivität
  • engste Toleranz wirtschaflich produziert
  • kompakt Bauweise
  • perfekte Schleifscheibe durch die „three-in-one“-Schleifeinheit (Abrichten-Regenerieren-Crushieren)
  • autonomer Mehrschichtenbetrieb durch den 6-Achsen-Roborter von Fanuc
  • ergonomische Bedienung
  • integrietes Robortersystem setzten neue Maßstäbe auf engstem Raum

Mit diesem Nagel spannt die CNC-Schleifmaschine die Wendeschneidplatte steif und zuverlässig in ihrem Spannfutter mit einer Anzugstange – ähnlich einem HSK-Spannsystem. Aufgrund der Aufnahme über einen Spannstift sind die zu schleifenden Konturen an der Wendeschneidplatte von allen Seiten problemlos zugänglich. So kann die CNC-Schleifmaschine den Umfang und die Spannut mit ihren linearen und schwenkenden Bewegungen in einem zügigen Arbeitsablauf fünfachsig schleifen. Auf der Schleifspindel befindet sich dazu ein Paket aus einer großen Topf- und einer kleinen Profilschleifscheibe. Erstere schleift den Umfang, die andere die Spannut. Auf Tastendruck kann das Paket in der Schleifspindel gewechselt werden. Unterschiedliche Schleifscheiben lassen sich einfach und schnell zu wechselnden Paketen kombinieren.

 

Mannloser Betrieb

Ewag Messtechnik Roboter

Für bedienerlose Fertigung vollständig automatisiert: Mit seinen drei wechselbaren Greifern kann der integrierte Roboter Rohlinge und fertig bearbeitete Schneidplatten aufnehmen, transportieren, positionieren, orientieren, messen und prüfen sowie Spannstifte einsetzen und entnehmen.

Ein angebautes Palettensystem sorgt für einen unbeaufsichtigten Betrieb über mehrere Stunden. Die Wendeschneidplatten werden über ihre zentrale Bohrung mit einem Stift auf den Paletten positioniert. Im Palettenspeicher befinden sich zwei Stationen für Paletten mit Rohlingen und mit fertig geschliffenen Wendeschneidplatten. Zum Be- und Entladen der Schleifmaschine wird jeweils die erforderliche Palette zur Wechselstation für den Roboter vorgeschoben.

Dieses Fertigungskonzept entspricht den aktuellen Forderungen nach hoher Flexibilität in Verbindung mit wirtschaftlicher, produktiver Fertigung. Die Komplettbearbeitung kürzt deutlich die

Ewag Schleifscheiben

Genauer und wirtschaftlicher mit Komplettbearbeitung: Mit ihrem rasch wechselbaren Paket aus Topf- und Profilschleifscheibe schleift die CNC-Schleifmaschine Compact Line den Umfang und die Spannut an den Wendeschneidplatten, die dafür mit einem zentralen Stift aufgenommenen werden.

Durchlaufzeiten. Liegezeiten zwischen dem Schleifen der Umfangs- und der Spannut entfallen. Das Schleifen beider Geometrien in einer Aufspannung erhöht auch die Genauigkeit und die Qualität der Schneidplatten. Matthias Moissl, Produktionstechnologe bei Komet, bestätigt die Vorteile: „Die Spezialisten bei Ewag haben für uns ein optimales Konzept erarbeitet. Es berücksichtigt unsere Forderungen und Vorgaben zu kurzen Rüst- und Durchlaufzeiten, niedrigen Stückkosten und hoher Genauigkeit. Der Schleifprozess ist auf höchste Qualität, Wirtschaftlichkeit und Prozesssicherheit optimiert. Die vollständig automatisierten CNC-Schleifmaschinen Compact Line arbeiten zuverlässig an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr. Somit schaffen wir mit knappem Personal in dreischichtigem Betrieb eine sehr viel größere Produktionskapazität, als ehemals mit bewährten Maschinen möglich war.“

Kontakt: