Rösler Domloser Vibrator, Hubeinrichtung

Gleitschliffsysteme mit domlosem Vibrator ermöglichen die allseitige, prozesssichere und effiziente Bearbeitung von Innenkonturen bei geometrisch anspruchsvollen Werkstücken. - Bild: Rösler

Die Anforderungen an die Oberflächengüte hochwertiger Präzisionsteile mit komplexen Geometrien stellen Fertigungsbetriebe häufig vor Herausforderungen, beispielsweise in der Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Räderindustrie, Medizintechnik, Werkzeugindustrie, Energietechnik, dem Formenbau sowie dem Maschinen- und Anlagenbau. Dies ist insbesondere der Fall wenn dabei Innenbereiche allseitig geschliffen, geglättet oder hochglanzpoliert werden müssen. Für diese Aufgaben hat Rösler die neuen Gleitschliffsysteme mit domlosen Vibratoren entwickelt.

Sie ermöglichen bei solchen Anwendungen eine prozesssichere, vollautomatische und effiziente Nass- und Trockenbearbeitung mit reproduzierbarem Ergebnis. Dabei kommt es selbst bei sehr filigranen Konturen zu kaum einer Veränderung der Bauteilgeometrie, -form und -abmessungen. Je nach Werkstück und Bearbeitungszustand sowie ausgewähltem Prozess sind selbst Rz-Werte von ungefähr 0,1 µm erreichbar.

Für die Bearbeitung werden ein oder mehrere Werkstücke auf teilespezifischen Halterungen fixiert und die gesamte Aufnahmeeinheit in der Spezialanlage befestigt. Je nach Anwendung kann das Be- und Entladen auch mit einer pneumatische Hubvorrichtung erfolgen. So wird die sonst erforderliche Schleifkörperentnahme ebenfalls überflüssig.

Zwei auf Dauerbelastung ausgelegte, an den Außenseiten des Arbeitsbehälters platzierte Unwuchtmotoren versetzen diesen in Schwingung. Dies führt zu einer Vibration der fixierten Teile im Behälter. Sie verhindert abhängig von den geometrischen Bedingungen, dass sich das Bearbeitungsmedium in Konturen, Kanälen oder Hinterschneidungen der Werkstücke verklemmt beziehungsweise festsetzt. Stattdessen werden die Werkstücke während der gesamten Bearbeitungszeit gleichmäßig durchströmt.

Anlagen und Prozesse für vielfältige Anwendungen

Das ausgeklügelte Maschinendesign und die kraftvollen Motoren mit 3000 Umdrehungen pro Minute ermöglichen im Vergleich zu marktüblichen Anlagen eine um 30 Prozent höhere Bearbeitungsleistung, so dass das erforderliche Ergebnis in vergleichsweise kurzen Zykluszeiten erreicht wird. Die Bearbeitungsintensität lässt sich mit der Unwuchteinstellung und der vom Frequenzumwandler gesteuerten Drehzahlregelung optimal an das jeweilige Werkstück anpassen.

Die Gleitschliffsysteme mit domlosem Vibrator sind für eine Vielzahl von Anwendungen die ideale Lösung, egal ob für die Bearbeitung von Gehäusen, Pumpen- und Lüfterrädern, Blisks, Formen und Werkzeugen, Guss- und Aluminiumfelgen oder anderen anspruchsvollen Werkstücken aus zahlreichen Branchen. Dabei sorgt die anwenderspezifische Prozessentwicklung und -abstimmung für maximale Bearbeitungsqualität, minimale Zykluszeiten und hohe Wirtschaftlichkeit. Dank der eigenen Entwicklung und Produktion der Bearbeitungsmedien (Schleifkörper und Compound) können diese ebenfalls auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmt werden.

Alle Anlagen verfügen über eine komfortable Schalteinrichtung mit Bearbeitungszeitkontrolle. Maschinen für die Nassbearbeitung sind darüber hinaus mit präzise regelbarer Dosiereinrichtung für Wasser und Compound ausgestattet. jd