Neues Gebäude Atom in Pirmasens

Neue Lager-, Ausstellungs- und Büroräume in Pirmasens. - Bild: Atom

Die Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH hat Anfang des Jahres ihren Unternehmenssitz von Rodalben nach Pirmasens verlegt.

Seit Januar 2017 befinden sich die Lager-, Ausstellungs- und Büroräume des Tochterunternehmens der Atom s.p.a. aus Vigevano/Norditalien im Gewerbepark Husterhöhe auf dem Konversionsgebiet der westpfälzischen Stadt. Der Spezialmaschinenbauer schuf mit dem Umzug den notwendigen Raum für weiteres Wachstum.

Christopher Thornhill
Christopher Thornhill, Geschäftsführer der ATOM Stanz- und Schneidesysteme GmbH. - Bild: Atom

In diesem Zuge wurden die logistischen Rahmenbedingungen inklusive der Zufahrtsmöglichkeiten für Schwertransporte optimiert; der neue Standort liegt zudem verkehrsgünstig in unmittelbarer Nähe der Bundesstraßen B10 und B270, nur wenige Kilometer entfernt von Anschlüssen der Autobahnen A8 und A62.

Atom ist spezialisiert auf den Bau von Stanz- und Schneidemaschinen für alle nichtmetallischen Materialien wie Gummi und Kunststoff, Gewebe, Leder, Kartonagen oder auch Dichtungen. Die Atom-Gruppe beschäftigt insgesamt 350 Mitarbeiter. Das Pirmasenser Tochterunternehmen ist mit seinen 15 Mitarbeitern ausschließlich für Vertrieb und Service im deutschsprachigen Raum, Ungarn, Skandinavien und dem Baltikum zuständig. Bislang wurden weltweit mehr als 250.000 Schneideanlagen produziert und installiert.

"Wie unsere italienische Muttergesellschaft kommen wir ursprünglich aus der Schuh- und Lederbranche. Während dieser Bereich bei der Atom s.p.a. jedoch heute noch etwa die Hälfte des Geschäftes ausmacht, erwirtschaftet Atom Germany vier Fünftel der Umsätze in einer breiten Branchenlandschaft, zu der unter anderem Automobilzulieferung, Verpackung, Luftfahrt oder Möbelproduktion zählen", erklärt Christopher Thornhill, Geschäftsführer der ATOM Stanz- und Schneidesysteme GmbH.

"Nichtsdestotrotz ist für uns die Nähe zur Schuh- und Lederbranche hier in Pirmasens von strategischer Bedeutung, zumal hier auch viele Kunden unsere Systeme erfolgreich einsetzen.", ergänzt Thornhill.

"Atom steht stellvertretend für eine Vielzahl von Unternehmen in unserer Stadt mit Ursprung in der Schuh- und Lederindustrie, die ihre Kompetenz genutzt haben, um ihre Angebote auf verwandte Branchen auszuweiten", betont Dr. Bernhard Matheis, Oberbürgermeister der Stadt Pirmasens. "Wir freuen uns sehr, mit Atom ein weiteres interessantes Unternehmen im vorhandenen Pirmasenser Kernkompetenzumfeld von Schuh-, Leder- und Maschinenindustrie gewonnen zu haben." nh