Kay Krieger.

Kay Krieger wurde zum Jahreswechsel offiziell in die Geschäftsführung von Heimatec aufgenommen. (Bild: Heimatec)

Zum Jahreswechsel wurde Kay Krieger offiziell in die Geschäftsführung von Heimatec aufgenommen. Neben ihm vertreten weiterhin Martin Krieger und Gabriele Krieger den Präzisionswerkzeughersteller aus Renchen, Deutschland.

Der 31-jährige geprüfte Betriebswirt ist seit fast zehn Jahren im Unternehmen tätig und hat in mehreren Abteilungen mitgearbeitet, bevor er vor vier Jahren mit den Management-Aufgaben vertraut wurde.

„Ich bin sehr froh über die Entscheidung, da mit diesem wichtigen Schritt die Zukunft der Heimatec und somit die Fortführung unserer bereits 35-jährigen Firmengeschichte geklärt ist“, so Martin Krieger, Gründer und CEO von Heimatec.

Heimatec ist ein mittelständisches tätiges Werkzeugbau-Unternehmen und ist auf die Entwicklung und Herstellung von hochpräzisen festen und angetriebenen Werkzeugen für alle CNC-Drehmaschinen, CNC-Dreh-Fräszentren und CNC-Bearbeitungszentren spezialisiert. Die Produktpalette reicht von statischen BMT- und VDI-Werkzeughaltern über angetriebene Werkzeuge bis hin zu hochkomplexen kundenbezogenen Individuallösungen.

Heimatec gehört zu den internationalen Technologie- und Qualitätsführern von Präzisionswerkzeugen und besitzt eigene Tochterunternehmen sowie Repräsentanzen in den USA, Indien, Russland und China und verfügt über ein weltweites Netzwerk an Handelspartnern.

Quelle: Heimatec GmbH

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?