Das Fräszentrum YMC 650 von Yasda

Yasda Präzisionsmaschinen zeigt auf der EMO das Fräszentrum YMC 650 zur umfangreichen 5-Achs-Bearbeitung. - Bild: Yasda

Der japanische Hersteller Yasda ist bekannt für hochpräzise Fräsbearbeitungsmaschinen wie sie für die Herstellung von Präzisionsteilen im Maschinenbau sowie im Werkzeug- und Formenbau eingesetzt werden. Auf der EMO in Hannover führt Yasda nun unter anderem das Micro Center YMC 650 vor mit erweitertem Hub und größerem Tisch. Mit der neuen, größeren Spindel in der YMC 650 sollen Anwender laut Yasda höhere Abtragsleistungen bei gleichbleibender Präzision erzielen. Die neue Hochgeschwindigkeitsspindel HSK E40 mit 35 000 min-1 wurde sowohl für die 3-Achs- als auch für die 5-Achs-Bearbeitung auf der YMC 650 neu entwickelt. Sie ist besonders steif und vibrationsarm ausgelegt, um einerseits eine hohe Produktivität und andererseits eine hohe Bearbeitungsqualität zu erzielen.

Yasda finden Sie auf der EMO Hannover 2019 von 16. bis 21. September in Halle 12, Stand A58.

Alle Achsen der YMC 650 werden von sehr schnellen Hochgeschwindigkeits-Linearmotoren angetrieben. Die sorgen für hochpräzise Positionierungen im Bereich von weniger als einem Mikrometer.

High-End-5-Achs-Bearbeitungszentrum Yasda PX 30i
Weiteres Highlight am Yasda-Stand: Überarbeitetes High-End-5-Achs-Bearbeitungszentrum PX 30i mit runderneuerter Software und mehr Werkzeugen. - Bild: Yasda

Ausgestattet mit einem erweiterten Werkzeugwechsler für bis zu 102 Werkzeuge (mit E40 Spindel) und dem neuen Dreh-Schwenktisch RT-20 mit vergrößerter Tischfläche treffen Besucher der EMO in Hannover auf ein Bearbeitungszentrum, mit dem die qualitativ hochwertige Endbearbeitung möglich wird.
Ein weiteres Highlight am Yasda-Messestand dürfte das überarbeitete High-End- PX 30i mit runderneuerter Software und noch mehr Werkzeugen im Wechsler sein. Ausgestattet mit der neuen iHMI (intelligent Human Machine Interface), basierend auf der Fanuc-Steuerung 31i B5 ist das BAZ besonders benutzerfreundlich und leicht zu programmieren. Der neue größere iHMI 15 Zoll-Touchscreen-Monitor sowie hinterlegte, App-ähnliche Symbole machen die Bedienung übersichtlicher, intuitiver und einfacher.

Der Werkzeugwechsler fasst jetzt 323 Werkzeuge, ohne dass die Abmessungen gewachsen sind. Darüber hinaus ist das Modell standardmäßig mit einem Palettenwechsler für 33 Paletten ausgestattet, das prädestiniert das vertikale 5-Achs-Bearbeitungszentrum für mittlere und große Serien einbaufertiger Teile im µ-Bereich. Überarbeitet wurde auch die Mensch-Maschine-Schnittstelle „OpeNe“, die in Version 2.0 die Einrichtung automatisierter Schichten erleichtert.
Mit diesen Neuerungen der PX 30i verspricht Yasda weiterhin Höchstleistungen in der Zerspanung und hohe Oberflächengenauigkeiten auch bei schnellem Vorschub. Nachgelagerte Prozessschritte können oft entfallen.
Festgehalten haben die Japaner an der bewährten Doppelständerkonstruktion mit thermosymmetrischem Aufbau, der Wärmeeintrag und -verzug reduziert sowie an handgeschabten Oberflächen und Komponentenschnittstellen. Selbst entwickelte Spindeln mit Direktantrieb und selbstregulierender Lagervorspannung eignen sich sowohl für die Schwerzerspanung mit großem Vorschub, als auch für die HSC-Bearbeitung. mf

Auf einen Blick

YMC 650 von Yasda
Technische Daten der Standard-Maschine:

  • Verfahrwege (X/Y/Z): 600 x 500 x 280 mm
  • Arbeitstisch Aufspannfläche: 700 x 550 mm
  • maximale Tischbelastung: 200 kg
  • Spindel: Drehzahlbereich 200~40 000 min-1
  • Werkzeugaufnahme: HSK-E32
  • Vorschübe Eilgang: 20 000 mm/min
  • CNC-Steuerung: Fanuc 31i-B5
  • Maschinengewicht: zirka 9000 kg