HK-Präzisionstechnik, Delegation, Brescia 2019

Gute Gespräche in Brescia (von links): Serge Rota (Automazioni Industriali), Francesco Fortunato (HK-Präzisionstechnik), Gloria Folli (AI) und Horst Scheidt (HK-PRT). - Bild: Schwarzwälder Bote

Das traditionsreiche Unternehmen HK-Präzisionstechnik GmbH aus dem baden-württembergischen Oberndorf möchte mit der Neuausrichtung vor allem deutlich machen, dass Automation im Zerspanungsumfeld ohne automatische Spanntechnik wenig sinnvoll ist. Automazioni Industriali - auf dem Gebiet der angewandten Robotik tätig in Brescia (Italien) - erkannte dies als Chance und Mehrwert für die Hausausstellung. HK-PRT bekam die Gelegenheit, als einziger Zulieferer ausstellen zu dürfen.

Hierzu erläutert Stefan Kruck, Geschäftsführender Gesellschafter bei HK-PRT: „Es ist nahezu unmöglich, eine Automation ohne eine gute automatische Spanntechnik an einer Zerspanungsmaschine zum Laufen zu bekommen“. Dieses Argument verstand man bei Automazioni Industriali und nutzte die Erfahrungen aus der Neckarstadt, um Kunden und Interessenten beim Open House auf den neuesten Stand der Technik zu bringen. „Die Maschinenbaubranche in Norditalien ist auf einem hohen Niveau und die Automatisierer in dieser Region realisieren Taktzeiten, die weltweit anerkannt sind“, so Kruck weiter. „Im Bereich der automatischen Spannvorrichtungen kann die HK-Präzisionstechnik mit ihrem erfahrenen und motivierten Team und langjährigem Know-how den Anwendern innovative Lösungen anbieten“.
Die Delegation in Brescia bestand aus dem zweiten Geschäftsführer bei HK-Präzisionstechnik, Horst Scheidt, und Projektleiter Francesco Fortunato. nh