Die Komponenten des LaserUltra ­Systems sind fest in der Maschine verbaut.

Die Komponenten des LaserUltra ­Systems sind fest in der Maschine verbaut und so immer einsatzbereit, ohne die tägliche Arbeit einzuschränken. (Bild: Anca)

Anca erschließt mit seinen Neuentwicklungen immer weitere Vorteile der automatisierten Fertigung für Werkzeughersteller. LaserUltra ist die nächste Generation des weit verbreiteten LaserPlus-Systems, einer automatischen In-Prozess-Messtechnologie, die nach Angaben des Herstellers nur bei Anca erhältlich ist und den Kunden die Möglichkeit gibt, Nacht- oder Wochenendschichten mannlos und qualitätssicher zu fahren. LaserPlus ist laut Anca schneller als externe Werkzeugmessverfahren.

Das Messsystem LaserUltra von Anca ermöglicht die Messung von Werkzeuggeometrien mit einer Toleranz von 0,002 Millimeter, ohne dass das Werkzeug aus der Schleifmaschine genommen werden muss. Das spart Zeit im Fertigungsprozess und sichert die Qualität auch bei höheren Stückzahlen.

So verlässt sich der schweizerische Hersteller von Schlüsselfräsern FOS schon seit längerem auf die bisherige Lösung LaserPlus: „Wir setzen auf eine hohe Fertigungstiefe, um die steigenden Anforderungen an Komplexität und Präzision zu bewältigen. LaserPlus war für uns der Schlüssel dazu, unsere Fertigung auf 24/7 umzustellen, ohne Qualitätseinbußen hinnehmen zu müssen“, so Loïc Jacot, der in der fünften Generation im Familienunternehmen tätig ist.

So hebt sich das LaserUltra von seinen Vorgängern ab

Die Bandbreite der mit LaserUltra messbaren Werkzeuge wurde nochmal erweitert.
Die Bandbreite der mit LaserUltra messbaren Werkzeuge wurde im Vergleich zum Vorgänger LaserPlus nochmal erweitert. (Bild: Anca)

Die LaserPlus-Weiterentwicklung wurde kürzlich als LaserUltra mit einigen signifikanten Neuerung vorgestellt. Durch eine neue, analoge Messung wird eine 70-prozentige Verkürzung der Messzeit im Vergleich zu LaserPlus erreicht. Die analoge Messung erfolgt über eine kontinuierliche Kantenabtastung anstelle einer Anzahl digitaler Punkte entlang der Schnittkante. Dieser Prozess eliminiert auch Abweichungen, die durch Maschinenstillstand, Fehler durch manuelle Schleifscheibenkorrekturen und eventuelle Anwenderfehler verursacht werden können. Stattdessen erhöht LaserUltra die Präzision und Produktivität und reduziert den Ausschuss.

Edmund Boland, Geschäftsführer von Anca Europe, erklärt: „Das Zusammenspiel von 5-Achsen-Fräsmaschinen, fortschrittlicher CAD/CAM-Software und fortschrittlichen profilgeometrischen Schneidwerkzeugen revolutioniert zum Beispiel den Werkzeug- und Formenbau sowie die Luft- und Raumfahrtindustrie.

Ancas LaserUltra-Werkzeugmesssystem zusammen mit der RN34-Software gibt Werkzeugherstellern alles, was Anwender brauchen, um komplexe Profilfräser produktiv und mit herausragender Genauigkeit herzustellen. In unseren Showrooms in Weinheim und Coventry können sich Werkzeughersteller live an den Maschinen einen Eindruck von den Möglichkeiten verschaffen, die sie sich mit LaserUltra erschließen.“

Auf einen Blick: die Vorteile des LaserUltra von Anca

  • Zykluszeit ist um etwa 70 Prozent kürzer ist als die von LaserPlus bei normalen Werkzeugmessungen
  • höhere Genauigkeit aufgrund der kontinuierlichen Kantenabtastung anstelle einer Anzahl von Punkten
  • Erweiterung der verfügbaren Messzyklen um mehrere neue Werkzeugtypen
  • neue Operationen wie Rundlaufkompensation und erweiterte Funktionen
  • erweiterter Arbeitsbereich für ­größere Werkzeugdurchmesser und Werkzeuglängen

Das sind die konkreten Vorteile des LaserUltra-Messystems

Thomson Mathew, Produktmanager für Anca-Software, erläutert die Vorteile: „Vorbei sind die Zeiten der manuellen oder externen Messung und Kompensation von kritischen Maßen oder Profilformen aufgrund von Scheibenverschleiß oder anderen Faktoren. LaserUltra erledigt dies im Bereich von wenigen Mikrometern. All dies geschieht während des Prozesses, ohne dass die Werkzeuge aus der Maschine genommen werden müssen, bei vollständiger Kontrolle der Prozessstabilität und -fähigkeit. Diese Messungen werden an verschiedenen Stellen angezeigt, um unseren Kunden vollständige Transparenz und Vertrauen in ihren Schleifprozess zu geben.“

Hohe Präzision auch bei großen Serien.
Hohe Präzision ist auch bei der automatisierten Fertigung großer Serien gewährleistet. (Bild: Anca)

LaserUltra ist ein automatisches Außendurchmesser-, Profilmess- und Kompensationssystem für die FX-, MX- und TX-Maschinen von Anca. Es ist ideal für die Messung und Kompensation von Werkzeugen zur Einhaltung enger Toleranzen (0,002 Millimeter) beim unbemannten Produktionsschleifen. Die prozessbegleitende Messung ist sowohl in digitaler als auch in analoger Ausführung erhältlich und ermöglicht schnelle und genaue Messungen zur Steigerung von Produktivität und Leistung. Der Laser wird fest in der Maschine montiert und beeinträchtigt die typischen Schleifprozesse und das Zubehör nicht.

LaserUltra zielt darauf ab, Anwender hinsichtlich ihrer Zielbranchen flexibler zu machen, indem es eine breite Palette von Schneidwerkzeuganwendungen unterstützt, zum Beispiel alle Arten von Schaftfräsern oder Stufenwerkzeugen – einschließlich Profil-, Druckfräsern und Gewindefräsern und einigen mehr. Darüber hinaus können verschiedene Versionen von LaserUltra große Durchmesserbereiche und unterschiedliche Längen abdecken, je nach Anwendungsfall. Und schließlich kann LaserUltra Messberichte erstellen, die je nach Kundenanforderungen konfiguriert werden können.

Quelle: Anca

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sie wollen jede Woche die aktuellen Branchenreports, Erfahrungsberichte und Produktneuheiten von FERTIGUNG in Ihrem Postfach haben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Jetzt anmelden!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?