| von Edwin Neugebauer

Zahlen+Fakten

Maschinendaten GrindSmart 630XW Rollomatic
Schleifbereich (Ø mm) 0,1 bis 20
X-Achse 300
Y-Achse 220
Z-Achse 180
Eilgänge: Linearachsen 12 m/min
A-Achse Drehwinkel -50° bis 90° (140°)
B-Achse Drehwinkel -75° bis 135° (210°)
C-Achse, U/min 300
Schleifspindel-Aufnahmeschaft HSK 50
Schleifspindel 14 kW; 500 bis 12 000 U/min
Schleifscheibenmagazin 6 Steckplätze; max. 4 Schleifscheiben/Platz
Schleifscheiben (Ø mm) max. 150
Werkstückaufnahme in C-Achse pneum. Spannzange: 0,5 bis 20 mm
Werkstückspeicher max. 1000 Teile
Werkzeugwechselzeit 8 s
Steuerung Fanuc 30 i
Grundfläche (mm) 2180 x 2240
Gewicht 3,5 t
Preis Standardmaschine ausrüstungsabhängig


Auf einen Blick: GrindSmart 630XW Rollomatic

Stärken:

  • dynamische Maschine
  • kompakter Maschinenaufbau
  • geringer Platzbedarf
  • großes schleifbares Werkzeugspektrum
  • hohe Produktivität im Prozess
  • Genauigkeitsbearbeitung
  • μm-genaue Ausrichtung am Werkzeugschaft
  • bedienerfreundliche Programmiersoftware
  • In-Process-Messung
  • komfortable Bedienbarkeit
  • systematischer Montageprozess
  • Abnahme unter Produktionsbedingungen im Hause

Schwächen:

  • nur eine Steuerung
  • keine systematischen TCO-Auswertungen

Maschinen-Check Ergebnisse, Punktezahl

maximale
Punktezahl 
erreichte
Punktezahl
GrindSmart 630XW
Maschineninbetriebnahme 25,00 25,00
Zeitaufwand bis Job 1 12,50 12,50
Nachweis Bearbeitungsqualität 2,50 2,50
Achsenvermessung 2,50 2,50
Einweisung Anwender 7,50 7,50
Wartungsfreundlichkeit 100,00 92,50
Zugänglichkeit bei Wartungsarbeiten 25,00 22,50
Zugänglichkeit bei Störungen 35,00 35,00
Hauptspindel-Austauschzeit 15,00 15,00
Austauschzeit-Vorschubkomponenten 15,00 12,00
automatische Überwachungsfunktionen 10,00 8,00
Automatisierung 100,00 94,00
Maschinenstart / Referenzfahren 30,00 27,00
Bedienung / Beschickung 40,00 40,00
Aufwand für Werkstück- / Werkzeugspannung 30,00 27,00
Steuerung 50,00 50,00
Steuerung / Komfortfunktionen 30,00 30,00
Kollisionsbetrachtungen 20,00 20,00
Umrüstfreundlichkeit 50,00 48,00
Flexibilität Werkzeug- / Werkstückspannung 25,00 25,00
Einrichteaufwand 15,00 15,00
Teilebeschickung / Mehrfachspannung / Model-Mix 10,00 8,00
Service 75,00 65,25
Verfügbarkeit Servicepersonal 30,00 24,00
Ersatzteillager / Anfertigung von Ersatzteilen 22,50 22,50
Teilezeichnungen-Archiv; Internetverfügbarkeit 15,00 13,50
Wartungsverträge 7,50 5,25
TCO 85,00 42,50
Analyse Kostentreiber vorhanden 34,00 17,00
Bewertung und Zahlen: Ausfallzeiten / Reparaturzeit 34,00 17,00
KVP-Maschinenlieferant bei Ausfallmeldung 17,00 8,50
Vertragsgestaltung 15,00 12,50
Garantiezeit 5,00 5,00
Zahlungsbedingungen 5,00 5,00
TCO-Prozess fixiert 5,00 2,50
Summe 500,00 429,75


Maschinen-Check Ergebnisse
Maschinenlieferant: Rollomatic; GrindSmart 630XW


MASCHINENINBETRIEBNAHME
Zeitaufwand bis Job 1 1 Tag; incl. Testteil, Kundenteil schleifen zusätzlich 1 Tag
Nachweis Bearbeitungsqualität interne Abnahme für alle Maschinen: 50 Werkzeuge / Kugelfräser schleifen mit cpk-Auswertung, Geometrie und Oberflächen Überprüfung
Achsenvermessung Vermessung der Maschinengeometrie und Werkstückmaße: Renishaw Taster und / oder Laser-Messg. nach. Kd-Wunsch
Einweisung Anwender Basis-Schulung 5 Tage bei Rollomatic und / oder beim Kunden, optional weitere Schulungen
     
WARTUNGSFREUNDLICHKEIT
Austauschbarkeit von Verschleißteilen Leichte Zugänglichkeit der verschleissbehafteten Teile; Wartungseinheiten ausserhalb
Zugänglichkeit bei Störungen gute Zugänglichkeit für alle elektronischen, mechanischen und pneumatischen Komponenten im Arbeitsraum, Zugangstüren für Pickup-Lader und Scheibenwechsler
Hauptspindel-Austauschzeit Gut zugänglich, der Austausch erfolgt binnen 2 - 3 Stunden inkl. Maschine neu Vermessen
Austauschzeit - Vorschubkomponenten Motoren und Antriebe sind von allen seiten gut zugänglich.
automatische Überwachungsfunktionen Verschiedene Sensoren zur Überwachung des Kühmitteldurchfluss, Spindltemperatur. Ölstand usw.; optional: Temperatursensor im Maschinenbereich;
     
AUTOMATISIERUNG
Maschinenstart / Referenzfahren Referenzprogramm muss nach dem Einschalten, vom Bediener angewählt und gestartet werden; Messkugel im Arbeitsbereich zur Autokalibration der Maschine
Aufwand für Werkstückspannung / Werkzeugspannung Werkstück über pneumatisches Spannsystem / Schleifscheibenaufnahmen über automatischen Scheibenwechsler (HSK-50 Aufnahme)
Bedienung / Bestückung Standardausführung: automatisches 2-Achsen Beladesystem (Pickup-Lader)
     
STEUERUNG
Steuerung / Komfortfunktionen FANUC 30i, 6 Achsen, VirtualGrindPro als Programmiersoftware / Komplette Softwarepacket ist standard mit der Maschine geliefert
Kollisionsbetrachtungen 3D Simulation, respektive 3D Animation mit Kollissionsüberwachung
     
UMRÜSTFREUNDLICHKEIT
Flexibilität - Werkstückspannung / Werkzeugspannung Schnellwechselsystem für Spannzangen (Schaublin W12, W15, W20 / Nann TR12, TR20) / automatischer Scheibenwechsler mit 6 Positionen bis maximal 24 Schleifscheiben = sehr hohe Flexibilität
Einrichteaufwand Aufwand inkl. mechanisches Setup und Programmierung für Standardwerkzeuge 10 - 20 Minuten
Teilebeschickung / Mehrfachspannung / Model-mix Einzelfertigung oder im Vollzyklus mit Job-Manager; bis zu 6 verschiedene Geometrien können aus dem gleichen Rohling gefertigt werden
     
SERVICE
Verfügbarkeit Servicepersonal Hotline Support mit 6 Hoch Qualifiziert Techniker: 7:30 - 12 Uhr, 13:30 - 17:30 Uhr
15 Service Techniker stehen in Europa zur Verfügung; Anwendungstechnik: 20 Pers.
Ersatzteillager / Anfertigung von Ersatzteilen Ersatzteile ab Lager verfügbar; Hochregallager bis zu 30.000 Positionen
Teilezeichnungen-Archiv; Internetverfügbarkeit Dokumentation wird mit der Maschine geliefert und Online Dokumentation steht unter myRollomatic.com Kunden Portal zu Verfügung (Sicherheit, Benutzerhandbuch, Installationsanleitung, Instandhaltung, Mechanik, Elektrik); Online-Bestellung von ET z. Zt. In Vorbereitung
Wartungsverträge Keine Wartungsverträge; Service-Check abrufbar für Angebot zur Wartung
     
TCO
Analyse - Kostentreiber vorhanden Erfassung der Monteureinsätze über Monteur Berichte; danach Übernahme aller Daten in ERP-System; Analysen zu Kosten (bspw. Garantiezeit) erfolgt
Bewertung / Zahlen für Ausfallzeiten / Reparaturzeiten Indutrie 4.0 Aufzeichnung anhand von "RolloCloud", "RMonitor" und "Rconnect" mit Log Files zu Produktionsdaten, Ausbringung, Störzeiten etc.; Auswertungen über App auf Smartphone abrufbar; keine weiteren Auswertg. zu TCO
KVP-Maschinenlieferant bei Ausfallmeldung Wöchentliche Sitzungen über Maschinen Analysen / Service und F&E Abteilungen
     
VERTRAGSGESTALTUNG
Garantiezeit 3 Jahre, ohne Betriebsstundeneinschränkung, umfasst Material und Arbeitszeit
Zahlungsbedingungen Verhandelbar
TCO-Prozess fixiert Energie Bedarf / Verbrauch liegt vor (Kosten können variieren); keine TCO-Daten in Verträgen
     
ZUSÄTZLICHER PUNKT AUS SICHT LIEFERANT
Zusätzliches Zubehör und Funktionen um die Produktivität zu erhöhen und Einrichtzeiten zu reduzieren Hochpräzises Schaftführungs System, Lünette und Reitstock Lasermesssystem für die In-Prozessvermessung (Steigerung der Produktivität) In-Prozess Messsystem mit dem Messtaster (Erstes Werkstück in Toleranz) Reduktion der Produktionszeiten durch simultanen Werkstück- und Schleifscheibenwechsel Be- und Entladezeiten Werkstück ca. 8 Sekunden und Wechselzeit der Scheibenpakete unter 11 Sekunden

Die Vorteile der sechsten Achse:
  • Fertigung von Kugel- und Radiusfräsern mit konstantem Schleifpunkt, d.h. optimale Oberflächengüte und verbesserte geometrische Präzision.
  • Die Schleifscheiben können geneigt werden, woraus eine grössere Flexibilität resultiert.