Hufschmied Zerspanungssysteme, Graftor, Hochleistungsfräser

Auf der AMB präsentiert Hufschmied Zerspanungssysteme sein umfangreiches Portfolio für das Hartfräsen und den Hochleistungsfräser Graftor. - Bild: Hufschmid Zerspanungssysteme

Messebesucher können sich über den neuen Hochleistungsfräser Graftor und das umfangreiche Hufschmied-Portfolio für das Hartfräsen informieren und sich in Live-Vorführungen auf einer Primacon-Maschine von den Geschwindigkeitsvorteilen und Oberflächengüten überzeugen.

Mit der Vorstellung des neuen Graftor demonstrieren die Spezialisten von Hufschmied, welche enormen Zeit- und Kostengewinne sich mit Werkzeugen für eine werkstoffoptimierte Bearbeitung erzielen lassen. Der Graftor bewältigt das Schruppen und Schlichten von Graphitelektroden und erlaubt ein zeit- und kostensparendes Fräsen von Graphit ohne Werkzeugwechsel. Dank des geringen Schnittdrucks fertigt der Graphitfräser filigrane Pins und feinste Stege ohne Bruchgefahr und arbeitet sie präzise in der Kontur heraus. Lange Standzeiten und Hochgeschwindigkeitsvorschübe bei bis zu zwei Klassen besseren Oberflächengüten sind dank der extrem langlebigen, nanokristallinen Diamantbeschichtung DIP des Graftor auch im hochgradig abrasiven Werkstoff Graphit möglich.

Hufschmied Zerspanungssysteme finden Sie vom 18. bis 22. September 2018 auf der AMB in Stuttgart in Halle 3 an Stand 3B66.

Werkzeuge für besonders harte Stähle

Aus seinem breiten Portfolio für die Zerspanung unterschiedlichster Werkstoffe präsentiert Hufschmied in Stuttgart die Werkzeuglinie Hard-Line für die Verarbeitung von Stählen bis 72 HRC.

Es werden Kugelfräser mit 2 bis 12 mm Durchmesser und einer Schneidenzahl von Z = 2 bis Z = 9 vorgestellt. Bei den Torusfräsern werden Werkzeuge mit Schneidenzahlen bis Z = 11 und Eckenradien von 0,2 bis 2,0 mm präsentiert. Sämtliche Produkte der Reihe sind nach ausführlicher Materialforschung werkstoffoptimiert produziert worden.

Geschäftsführer Ralph R. Hufschmied freut sich auf intensive Fachgespräche mit Kunden, Partnern und neuen Interessenten: „Der Wettbewerbs- und Kostendruck auf unsere Kunden steigt weiter. Wir bieten Lösungen und zeigen auf der AMB, welche immensen Effizienz- und Geschwindigkeitsvorteile Werkzeuge bieten, die auf Werkstoffe und die individuellen Prozesse des Kunden optimiert sind.“ jd