Horn, DA32-CVD, Einschraubfräser

Die Einschraubfräser des Systems DA32 mit diamantbestückten Schneidplatten gestatten ein neues Leistungsniveau beim Fräsen. - Bild: Horn

Das Frässystem DA32 von Horn wird zur EMO erstmals mit diamantbestückten Schneidplatten präsentiert. In dieser Ausstattung bieten die Werkzeuge sehr gute Ergebnisse beim Eck-, Plan-, Tauch- oder Zirkularfräsen.

Horn, DA32-CVD, Diamantbestückte Schneidplatten
Die diamantbestückten Schneidplatten DA32 ermöglichen einen hohen Leistungsgrad dank besonderer Härte und Verschleißfestigkeit. - Bild: Horn

Die hochpositive Geometrie der Schneidplatten gestattet einen besonders weichen Schnitt. Werkstück und Werkzeug werden damit minimal belastet. Eine hohe Standzeit und eine nahezu gratfreie Bearbeitung, besonders bei langspanenden Werkstoffen, sind so möglich. Der stirnseitige Breitschlichtradius lässt gute Oberflächengüten auch bei hohen Vorschüben zu. Die Kühlmittelzufuhr kühlt die Schneiden gezielt und transportiert die Späne sicher aus der Wirkzone. Eine spezielle Geometrie für faserverstärkte Kunststoffe ermöglicht in Verbindung mit der Härte und Verschleißfestigkeit des CVD-Dickschicht-Diamantschneidstoffes einen hohen Leistungsgrad.

Garanten für den wirtschaftlichen Einsatz der mit moderner Lasertechnologie gefertigten Schneidplatten sind die bewährten Diamantsubstrate von Horn. Zusammen mit der hohen Festigkeit des vergüteten Stahls und der verschleißfesten TiN-Beschichtung der verschiedenen Trägerwerkzeuge kommen damit die Vorteile des DA-Systems voll zum Tragen. Die Messerkopf-, Einschraub- und Schaftfräser des Systems DA32 sind mit Schneidkreisdurchmessern von 20 bis 63 mm lieferbar und mit zwei bis sechs Schneidplatten des Typs DA32 bestückt.

Stechschwerter für kleine Losgrößen

Die neuen Stechschwerter sind für den universellen Einsatz bei kleineren Losgrößen konzipiert. Für diese Anwendungen stehen 6 Schwerter mit Schneidbreiten von 2,5/3 und 4 mm zur Verfügung. Je 3 Schwerter sind 26 mm und 32 mm hoch. Ihre Auskraglänge ist universell einstellbar.

Horn, Stechschwert, Schneidplatte S100, Innenkühlung
Horn Stechschwert Schneidplatte S100 mit Innenkühlung - Bild: Horn

Die Stechschwerter nehmen in spiegelbildlicher Anordnung 2 Schneidplatten auf. Der selbstklemmende Plattensitz ermöglicht einen unkomplizierten und hochgenauen Wechsel: Er wird mit einem Spannschlüssel so geöffnet, dass die Schneidplatte bequem entnommen und neu eingesetzt werden kann. Ein Prisma in der Schneidplatte und im Stechschwert ermöglicht eine sichere Verbindung. Die Schneidplatten sind in allen Schneidbreiten mit Spanformgeometrie verfügbar.

Die KSS-Übergabe erfolgt vom Grundhalter der maschinenabhängigen Aufnahme in das Schwert. Als Schnittstelle fungieren 2 Hülsen mit Innenkühlung. Das Kühlmittel gelangt unabhängig von der Stechtiefe an die Freifläche der Schneidplatte S100 und bei Verwendung einer Schneidplatte S100 mit Innenkühlung direkt an die Spanfläche. Deren Düse formt einen Kühlmittelstrahl, der die Späne aus dem Arbeitsbereich spült und damit die Gefahr eines Spänestaus verringert. Außerdem werden die Bildung einer Aufbauschneide und die Gefahr von Ausbrüchen an der Schneidkante weitgehend verhindert. So sind höhere Schnittparameter möglich und bessere Standzeiten erreichbar.

Zu sehen gibt es diese Neuheiten von Horn auf der EMO Hannover 2017 vom 18. bis 23. September. jd

Halle 5 Stand A54