Der Eisenmann aus Rettenbach

Der Eisenmann aus Rettenbach: Zu seinem 10-jährigen Firmenjubiläum erhielt Guggemos diese Auszeichnung von seinen Kunden. - Bild: fertigung

Was einst im Jahr 2005 als Dreherei in der Garage des Elternhauses begann, hat sich heute zu einem kleinen, aber feinen Lohnfertiger für hochpräzise Drehteile entwickelt. Die Rede ist von der CNC-Dreherei Guggemos am Fuße des Auerbergs in Rettenbach. Andreas Guggemos, gelernter Maschinenschlosser und CNC-Dreher aus Passion, hat sich vor 12 Jahren seinen Traum erfüllt und mit der eigenen Dreherei den Schritt in die Selbständigkeit gewagt. Bereits drei Jahre nach Firmengründung konnte Guggemos in einen Neubau im Gewerbepark umziehen. Durch die Erweiterung des Maschinenparks kam 2012 der Anbau einer Lagerhalle hinzu.

Teilespektrum
Teilespektrum von Guggemos: Links oben ein Kupplungskorb für den Rennsport. - Bild: fertigung

Inzwischen ist er zusammen mit seiner Ehefrau Simona und einem Angestellten für zahlreiche namhafte Unternehmen in der Region zu einem zuverlässigen Partner und Zulieferer avanciert und genießt einen sehr guten Ruf in der Branche – weit über die Grenzen des Allgäus hinaus. Bei Guggemos, der sein Handwerk von der Pike auf gelernt hat, ist das Thema Drehen allgegenwärtig. Denn neben seinem eigenen Unternehmen steht er obendrein beim Nachbarn Kugelmann Maschinenbau an den Drehmaschinen. "Durch die unmittelbare Nähe kann ich so in dieser Konstellation arbeiten", erklärt er. "Kugelmann zählt zudem zu meinen Kunden – aber nur für Drehteile im Kleinformat, die dort nicht gefertigt werden.

"Wir arbeiten für Haus-, Handwerks- und Weltmeister"

Andreas Guggemos
Andreas Guggemos, CNC-Dreherei Guggemos.

Das Kerngeschäft der CNC-Dreherei Guggemos liegt in der Serienfertigung von Kleinteilen mit Stangenautomaten bis Durchmesser 42 mm, es werden aber auch Futterteile bis Durchmesser 180 mm gefertigt. "Wir können jedoch auch bis Durchmesser 65 mm von der Stange bearbeiten", so Guggemos. "Die Nachfrage nach größeren Teilen steigt immer mehr." Das Materialspektrum der Werkstücke reicht von Stahl, Werkzeugstahl, Edelstahl, Messing, Aluminium bis zu verschiedenen Kunstoffen "und auch Titan", ergänzt er.

Zitat

"Der Service bei Traub ist hervorragend. Dort wird kein Unterschied gemacht, ob man eine neue oder eine gebrauchte Maschine hat." Andreas Guggemos

Universaldrehmaschine Traub TNA300
Universaldrehmaschine Traub TNA300 bei Guggemos in Rettenbach: die Maschine mit der bedarfsgerechten Anpassung für jede Fertigungsaufgabe. - Bild: fertigung

"Wir arbeiten für Hausmeister, Handwerksmeister und Weltmeister", lautet das Credo von Guggemos. Dass dies keine leeren Worthülsen sind, zeigen die komplexen Drehteile, die sich in seiner Halle in Rettenbach finden. Neben Kleinserien fertigt der Firmengründer beispielsweise auch Motorenteile für den Rennsport. Genauer gesagt für Speedway-Motorräder. Kopplungskörbe, Nockenwellen oder Ventile, die in der Motorsportszene mit ihrer hohen Präzision für Furore sorgen. Die Basis der Präzisionsfertigung bildet bei Guggemos ein Maschinenpark, bestehend aus drei Traub-Drehmaschinen.

Werkzeughalter
Große Auswahl an Werkzeughaltern - Bild: fertigung

"Angefangen habe ich damals mit einer Traub TND200. Inzwischen habe ich bereits die zweite gekauft", erklärt Guggemos. Mit einem Stangendurchlass von 42 mm, einem Werkzeugrevolver mit 12 Plätzen sowie dem Stangenvorschub LNS-Hydrobar ist die Maschine optimal für den Einsatz in Rettenbach. Nach und nach kamen 2009 die TNA300, 2012 eine TNC42 DG hinzu. "Die TNC42 kaufte ich gebraucht vom Maschinenhändler CNC-Markt in Winterbach", erklärt Guggemos.