Gäste, VDays 2019, Vollmer

Insgesamt über 450 Gäste in vier Tagen: Das waren die VDays 2019. - Bild: Vollmer

Unter dem Motto „Gemeinsam neue Wege gehen“ drehten sich die Fachvorträge und Produktvorstellungen dieses Jahr um die Themen Digitalisierung, Individualisierung und Effizienzsteigerung. Über 450 Besucher aus 22 Nationen reisten zum Schärfspezialisten ins oberschwäbische Biberach, um neuste Entwicklungen live und vor Ort zu erleben. Zudem gab es auch eine Premiere: Vollmer stellte erstmals mit der Initiative V@dison seine Digitalstrategie vor.

VDays, Vollmer
Die VDays bei Vollmer bieten eine ideale Plattform zum fachlichen Austausch. - Bild: Vollmer

Die VDays im eigenen Hause bilden stets die ideale Plattform, um die aktuellen Schleif- und Erodiermaschinen von Vollmer vorzustellen. Im Zentrum stand dieses Jahr die digitale Vernetzung von Mensch und Maschinen innerhalb einer Fertigung und darüber hinaus. Sei es, um maximale Transparenz im Prozess zu ermöglichen, um vorausschauende Wartung von Maschinen zu betreiben oder „mitdenkende“ digitale Services bereitzustellen, die das Arbeitsleben vereinfachen. Mit der Initiative V@dison taucht Vollmer in die Welt von Industrie 4.0 ein und bietet zukünftig Konzepte in vier zentralen Bereichen: Über die Themenfelder V@ screen, V@ check, V@ boost und V@ guide deckt Vollmer die gesamte Wertschöpfung innerhalb der digitalen IoT-Welt (Internet of Things) ab.

Werkzeugschleifmaschine VGrind 360, Vollmer, VDays 2019
Auch die Werkzeugschleifmaschine VGrind 360 spielte auf den VDays 2019 eine große Rolle. - Bild: Vollmer

Außer der Werkzeugschleifmaschine VGrind 360 und der Drahterodiermaschine VPulse 500 spielte dieses Mal auch die Scheibenerodiermaschine QXD 250 eine wichtige Rolle. Vollmer hat die Bearbeitungsprozesse von PKD-Werkzeugen (polykristalliner Diamant) für diese Erodiermaschine weiter optimiert. Mit dem neuen Performance-Paket sorgt der Maschinenbauer für eine Reduzierung der Bearbeitungszeit und somit für eine signifikante Effizienzsteigerung der Maschine. Dies gelingt durch ein nahtloses Zusammenspiel von Generatortechnologie, Prozessparameter, Spaltauswertung sowie Antriebstechnik der QXD 250. Hierfür bietet das Unternehmen ein neues Bezahlmodell an, das sich individuell an Kundenanforderungen anpassen lässt. Das Performance-Paket ist Bestandteil der neuen Initiative V@dison, mit der Vollmer seine Digitalstrategie weiter vorantreibt.

Die Ausstellung im Technologie- und Dienstleistungszentrum in Biberach bot darüber hinaus ganztägige Maschinenvorführungen. Werksführungen sowie ein unterhaltsames Rahmenprogramm rundeten die Veranstaltung ab. Für die VDays erhielt Vollmer viel Zuspruch von Kunden und Partnern. Etwa Dreiviertel der rund 450 Besucher reisten aus dem Ausland an – darunter auch Gäste aus China, Korea, Japan, den USA, Mexiko und dem europäischen Ausland.
Schon jetzt vormerken: Die nächsten VDays finden 2021 statt. nh