Kooperation Evo Renishaw

Das Ergebnis der Kooperation sind innovative Industrie-4.0-Lösungen für die Zerspanung. - (Bild: EVO)

Ziel der strategischen Partnerschaft ist es, Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz bei der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten mit passgenauen Lösungen zu unterstützen.

Das umfangreiche Softwarespektrum von EVO zur Anbindung der CNC-Werkzeugmaschinen und die vielseitige Messtechnik von Renishaw ermöglichen eine Steigerung der Produktivität von Maschinen und Anlagen bei der mannlosen Fertigung.

Welche Rolle die Digitalisierung dabei spielt und wie sie umgesetzt wird, erfahren interessierte Unternehmen im Rahmen von speziellen Workshops, die die Kooperationspartner bei Maschinenherstellern und in Technologiezentren anbieten.
Die Kooperation der beiden Unternehmen führt zu deutlichen Kosten- und Effizienzvorteilen für den Endkunden: Sie automatisiert die Zerspanung im Sinne von Industrie 4.0 mit abgesicherter Produktqualität und reduziert den Rüstaufwand.

Darüber hinaus liefert die Messtechnik in der Maschine automatisiert Messdaten während des Produktionsprozesses. Der Zerspanungsprozess kann von der Insel bis hin zur Gesamtlösung transparent gestaltet werden. Die Kooperation beider global agierender Unternehmen bedeutet "mehr Effizienz von A bis Z" für den Kunden:
Die automatisierte Fertigung (im Sinne von Industrie 4.0) kann preiswert und effizient umgesetzt werden. Die Hard- und Softwareprodukte von Renishaw ermöglichen mannlose Schichten (auch bei Losgröße 1).
Und die konsequente, durchgängige Digitalisierung durch die EVO Softwarebausteine schafft maximale Transparenz. nh

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?