SwissDeco, Tornos

Zusammen mit der SwissDeco wird eine neue Bedienerschnittstelle eingeführt, die dem Anwender Bedienung und Programmierung enorm vereinfachen. - Bild: Tornos

Die SwissDeco wurde für anspruchsvollste Aufgaben in verschiedenen Branchen konzipiert. Die Zielsetzung lautete, eine Maschine zu entwickeln, die sowohl einfache Teile rentabel fertigt und gleichzeitig die präzise Herstellung selbst komplexester Teile ermöglicht. Sie wird für zwei Durchmesser angeboten: Die Swiss-Deco 26 ist für einen maximalen Stangendurchlass von 25,4 mm ausgelegt, die SwissDeco 36 für einen maximalen Stangendurchlass von 36 mm. Zwar basieren beide Maschinenmodelle auf dem gleichen Grundkonzept, aber die beiden Spindelvarianten haben jeweils ihre eigenen Besonderheiten. So kann die SwissDeco 26 in wenigen Zehntelsekunden eine Drehzahl von 10 000 min-1 erreichen; die Spindeln für Haupt- und Gegenbearbeitung sind identisch und weisen daher die gleichen Leistungsmerkmale auf. Bei einer Spannkraft von 14 000 N profitieren die Spindeln von einem Drehmoment von 27 Nm. Diese Spindeln zeichnen sich neben ihrer Leistung durch eine hohe Dynamik aus.

SwissDeco
In beiden Varianten ist die SwissDeco mit einer Führungsbuchse mit integriertem Synchronmotor und keramischen Lagern ausgestattet; so kann das Potenzial ihrer Spindeln voll ausgeschöpft werden. - Bild: Tornos

Auch wenn sich Tornos seit 100 Jahren seinen guten Ruf vor allem mit Maschinen für kleine Durchmesser erarbeitet hat, konnte das Unternehmen seine Kompetenz immer wieder auch bei größeren Durchmessern unter Beweis stellen – mit Maschinen wie der Sigma 32, EvoDeco 32, Swiss GT 26 oder Swiss GT 32. Eine Untersuchung im Prüfzentrum in Moutier hat erst kürzlich gezeigt, dass die EvoDeco 32 Edelstahlstangen mit einem Durchmesser von 33 mm effizienter bearbeiten kann als eine 42-mm-Maschine. Dies zeigt, dass die SwissDeco 36 eine extrem leistungsstarke Maschine ist, die alle sich derzeit auf dem Markt befindlichen Maschinen dieser Leistungsklasse übertrifft. Die SwissDeco 36 ist mit ganz neuen 36-mm-Spindeln ausgestattet, wobei die Spindeln für Haupt- und Gegenbearbeitung, wie beim 26-mm-Schwestermodell, ebenfalls identisch sind. Zudem verfügen diese Spindeln über Flüssigkeitskühlung. Die Spannkraft liegt bei eindrucksvollen 25 000 N und die maximale Drehzahl bei 8000 min-1. Diese neuen Spindeln basieren auf modernster Motortechnologie und können damit ein Drehmoment von 53 Nm aufbringen.

Keramische Lager

In beiden Varianten ist die SwissDeco mit einer Führungsbuchse mit integriertem Synchronmotor und keramischen Lagern ausgestattet; so kann das Potenzial ihrer Spindeln voll ausgeschöpft werden. Zusätzlich ermöglicht der Direktantrieb eine noch bessere Oberflächengüte des Werkstücks. Für das Drehen ohne Führungsbuchse kann die Führungsbuchse ganz einfach ausgebaut und auf der Buchsenablage abgelegt werden. Es müssen keinerlei Kabel oder Leitungen abgetrennt werden. Die Umrüstung ist denkbar einfach und dauert weniger als 15 min. Wahlweise kann die SwissDeco mit einer neuen Führungsbuchse mit drei Positionen ausgestattet werden. Die Führungsbuchse mit drei Positionen ermöglicht die Verwendung von Stangen mit einer Toleranz von h9 bis h11, da sie sich bei unregelmäßig geformten Stangen automatisch einstellt. Aufgrund der großen Spannlänge können Spuren an den Stangen faktisch ausgeschlossen werden; darüber hinaus aber bringt dieses System einen echten Vorteil bei Fräsarbeiten, weil Vibrationsprobleme drastisch verringert werden.