Dreher des Jahres

Sie sind Zerspanungsmechaniker?

Und Sie haben schon einige Jahre Berufserfahrung?

Dann zögern Sie nicht, und machen mit beim 10. Branchenwettbewerb Dreher des Jahres. Gemeinsam mit der Citizen Machinery Europe GmbH sucht das Fachmagazin fertigung den Besten seiner Zunft.

Ablauf des Wettbewerbs:

Der Wettbewerb ist zweigeteilt. Im ersten Teil geht es um die theoretischen Grundlagen. Dazu müssen Fragen zu einem Werkstück beantwortet werden. Die richtige Beantwortung, die von einer Fachjury überprüft wird, entscheidet darüber, welche fünf Kandidaten am Finale zum "Dreher des Jahres 2020" teilnehmen dürfen.

Steigen Sie anschließend mit uns beim Finale - Teil 2 des Wettbewerbs - in die Boxarena, wenn Roman Roell, der bekannte Moderator des Bayerischen Rundfunks und Ringsprecher beim "Boxen im Ersten", am Donnerstag den 17. September 2020 den Auftakt gibt für den Branchenwettbewerb "Dreher des Jahres". Um 10 Uhr heißt es auf der 20. Messe AMB in Stuttgart "Ring frei" und Mann gegen Mann, wenn die fünf besten Zerspanungsmechaniker aus dem deutschsprachigen Raum, gegeneinander antreten. Gefragt sind im praktischen Teil des Wettbewerbs nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch der Blick auf wirtschaftlich Machbares auf einer CNC-Drehmaschine von Citizen Machinery Europe.

Die Preise:

Unter dem Motto "alle sind Sieger" wird jeder Finalist belohnt. Es winken zahlreiche interessante Preise, wie etwa eine Reise zum Stammsitz von Citizen Machinery Japan nach Miyota sowie einer interessanten Tour durch das Land der aufgehenden Sonne und vieles mehr.

 


 

Fotos: Africa Studio, Javen, Rawpixel.com / AdobeStock (3)

Kachel Aufgabenstellung

Kachel Veranstalter

Theoretischer Aufgabenteil Dreher des Jahres 2020

Kachel Alle Beiträge


 

Rückblick gefällig?

Wir haben alle wissenswerten Fakten rund um den Wettbewerb "Dreher des Jahres 2018" in einer interaktiven, klickbaren Grafik zusammengefasst und diese im Bild versteckt. Finden Sie alle zehn Schaltflächen?