Die neuen Eigentümer von Kunzmann, Friedrich K. Eisler (Mitte), seine beiden Söhnen Michael Eisler (2. von rechts), und Alexander Eisler (rechts) treten die Nachfolge von Gerd Siebler (links) und Andreas Kachel (2. von links) an, die dem Unternehmen als Geschäftsführer weiterhin treu bleiben.
Bild: Kunzmann Maschinenbau

Die neuen Eigentümer von Kunzmann, Friedrich K. Eisler (Mitte), seine beiden Söhnen Michael Eisler (2. von rechts), und Alexander Eisler (rechts) treten die Nachfolge von Gerd Siebler (links) und Andreas Kachel (2. von links) an, die dem Unternehmen als Geschäftsführer weiterhin treu bleiben. Bild: Kunzmann Maschinenbau

Zu dem Verbund des Familienunternehmens mit mehr als 75 Jahren Expertise im Maschinenbau gehören unter anderem die Weiler Werkzeugmaschinen GmbH, die Weiler North America Corp. und die Weiler Holoubkov s.r.o .

Friedrich K. Eisler führt die mittelständischen inhabergeführten Firmen der Gruppe seit vielen Jahren gemeinsam mit seinen beiden Söhnen Alexander Eisler und Michael Eisler: „Unsere Unternehmensphilosophie bei Weiler setzt auf die Mitarbeiter, auf Qualität, Nachhaltigkeit und Beständigkeit; wir sind ein Technologie- und Marktführer in der Nische. Dies waren die entscheidenden Faktoren für die Verkäufer, sich bei der Nachfolgeregelung für eine Veräußerung an uns zu entscheiden.“

Unternehmen bleiben selbstständig, alle Arbeitsplätze erhalten

Damit wird die Familie Eisler neuer Eigentümer des 1907 gegründeten Herstellers von Universal-, Fräs-, und Bohrmaschinen sowie Bearbeitungszentren. Die bisherigen Inhaber Gerd Siebler und Andreas Kachel bleiben dem Unternehmen als Geschäftsführer, Klaus-Peter Bischof als Kaufmännischer Leiter erhalten. Durch die Übernahme wird langfristig die Zukunft des Unternehmens gesichert, alle bestehenden Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Mit dem Erwerb bauen beide Maschinenbauer ihre in den letzten Jahren gewachsene Zusammenarbeit aus, die sie vor allem im Rahmen von Ausbildungsprojekten und im Werkzeug- und Formenbau kontinuierlich intensiviert haben. Dabei bleiben beide Unternehmen rechtlich und organisatorisch unverändert selbstständig.

Starker Partner für das Drehen und Fräsen

Gemeinsam wird die Unternehmensgruppe in Zukunft als starker Partner für das Drehen und Fräsen auftreten und den Markt verstärkt erschließen. Synergien aus einer vertieften Kooperation erwarten die Eigentümer vor allem im Bereich Technik sowie bei Einkauf und Vertrieb. Außerdem wird Weiler Kunzmann beim Ausbau seines internationalen Geschäftes unterstützen. Die langjährige verlässliche Zusammenarbeit der beiden Unternehmen mit Ihren bisherigen Geschäftspartnern wird fortgesetzt.

Übereinstimmende Unternehmenskulturen

Friedrich K. Eisler, alleiniger geschäftsführender Gesellschafter der Weiler Werkzeugmaschinen GmbH, sieht eine hohe Übereinstimmung der Firmenkulturen: „Weiler und Kunzmann sind beides mittelständisch geprägte Familienunternehmen, die sich als innovative Maschinenbauer höchster Qualität, Präzision und Technologie verschrieben haben. In den letzten Jahren haben sich beide Partner zu Markt- und Technologieführern in ihren jeweiligen Nischen entwickelt und diese Positionen stetig ausgebaut. Zusammen vereinen sie fast 200 Jahre Erfahrung im Maschinenbau, die sie in Zukunft gemeinsam für ihre Kunden einsetzen werden.“

Kontakt: Weiler Werkzeugmaschinen GmbH, www.weiler.de