Das optimierte Design von Werkzeug und Plattensitz sorgt für maximale Produktivität und geringe Werkstückerwärmung. Der positive Spanwinkel lässt nur geringe Schnittkräfte entstehen. Am Bauteil wirkt sich das hinsichtlich reduzierter Bauteilverformung und Gratbildung sowie erhöhter Ebenheit aus. Die axiale Feineinstellung ist einfach in der Handhabung, aber hochgenau. Diese Details machen den MaxiMill HPC12 nicht nur besonders produktiv und standfest, sondern auch extrem prozesssicher.

Turboladerfertigung

Komet-HPC-PKD-Planfräser
Komet-HPC-PKD-Planfräser mit additiv gefertigtem Schneidring. Die 100 mm-Version fasst 32 Schneiden. - Bild: Ceratizit

Viele der genannten Werkzeuge entstammen der sehr engen Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie, die zunehmend ganz Bearbeitungsprojekte an die Werkzeughersteller vergibt. Wie effizient eine solche Projektarbeit sein kann, demonstriert das zweite Podest auf dem Ceratizit-Messestand in Halle 3. Die Aufgabenstellung lautete: Entwicklung einer automatisierten Turbolader-Serienfertigung, kürzere Bearbeitungszeit, reduzierte Stückkosten. Es gilt, anspruchsvolle Qualitätskriterien wie Oberflächengüten sowie enge Form- und Lagetoleranzen einzuhalten. Um es vorwegzunehmen: Die neue Bearbeitung mit verschiedenen Komet-Werkzeugen auf einem doppelspindligen Stama-Fräs-Drehzentrum wirkt sich über den kompletten Zerspanungsprozess des Bauteils hinweg in einer 25 Prozent schnelleren Bearbeitung aus. Auch die Werkzeugkosten sind erheblich zurückgegangen.

Zu den Einsparungen trägt unter anderem ein Komet-Planaufsteckfräser bei, der die Krümmerflanschfläche bearbeitet. Er weist eine enge Teilung auf und ist mit doppelseitigen Oktagon-Wendeschneidplatten bestückt, deren Schneidstoff für höchste thermomechanische Ansprüche ausgelegt ist. Durch ihren festen Sitz im Grundkörper und eine definierte, stabile Schneidkantenführung garantieren sie höchste Produktivität, Prozesssicherheit und Wirtschaftlichkeit.

Ceratizit-Fräser MaxiMill HPC12
Fürs High Performance Cutting von Motorblock und Getriebegehäuse ist der Ceratizit-Fräser MaxiMill HPC12 prädestiniert: Das optimierte Design von Werkzeug und Plattensitz sorgt für maximale Produktivität und geringe Werkstückerwärmung. - Bild: Ceratizit

Eine hohe Zeiteinsparung von bis zu 67 Prozent konnte bei der V-Band-Bearbeitung erreicht werden. Daran beteiligt ist ein Komet- Interpolations-Stechdreh-Werkzeug, das die Vorbearbeitung des V-Band-Außendurchmessers übernimmt. Die Schneidengeometrie wurde speziell an den Bearbeitungsprozess angepasst und hinsichtlich Bearbeitungszeit sowie Standfestigkeit optimiert. Ein frei programmierbares Komet-KomTronic U-Achssystem reduziert die Bearbeitungszeit bei der Fertigbearbeitung des V-Band-Außendurchmessers. Für signifikant höhere Schnittgeschwindigkeiten sorgt das additiv hergestellte Aufsatzwerkzeug, das mit Wendeschneidplatten in Sonderform bestückt ist.