Werkzeugschleifmaschinen aus dem Hause Schneeberger.

K+G setzt in der Wendeplattenherstellung seit Jahren auf neun Werkzeugschleifmaschinen aus dem Hause Schneeberger. Die von K+G entwickelten Werkzeug-Systeme bestehen aus speziellen Werkzeugträgern, die je nach Anforderung mit unterschiedlichen Wendeplatten oder Profilwendeplatten bestückt werden. (Bild: Schneeberger )

Die Hartmetall-Werkzeugfabrik Kristen + Görmann vertraut seit vielen Jahren beim Thema Werkzeugschleifen auf die Technologie von Schneeberger und erreicht damit einen hohen Freiheitsgrad bei der Umsetzung neuer Werkzeugsysteme.

Schleifmaschinen von Schneeberger sind dort gefragt, wo schnell und flexibel auf individuelle Kundenwünsche und somit auf unterschiedlichste und komplexe Produktionsanforderungen reagiert werden muss. Einer von vielen Gründen, weshalb die Hartmetall-Werkzeugfabrik Kristen + Görmann, kurz K+G, auf die Technologie des Schweizer Schleifmaschinenherstellers aus Roggwil setzt.

Rund 70 Mitarbeiter fertigen bei K+G hochpräzise Werkzeug-Systeme für den weltweiten Einsatz in zahlreichen Branchen. Das von John Görmann familiär geführte Innovationsunternehmen ist ein echter Hidden Champion in einem anspruchsvollen Markt.

Werkzeuggruppe
Je intelligenter die Anordnungen der Wendeplatten im Werkzeughalter sind, desto mehr unterschiedliche und auch geometrisch komplexe Zerspanungsprozesse können in einem Arbeitsgang prozesssicher ausgeführt werden. (Bild: Schneeberger )

Bis ein Werkzeug-System bei den anspruchsvollen Kunden von K+G zum Einsatz kommt, sind unterschiedlichste Fertigungs- und Bearbeitungsschritte notwendig. Hierzu zählen:

  • tiefgreifende Produktionserfahrung und Ingenieurs-Know-how für die Auslegung der späteren Dreh-, Einstech- oder Fräsprozesse,
  • eine Bestimmung der hierfür notwendigen Wendeplattengeometrie und Werkzeughalter.´,
  • das Flach- und Umfangsschleifen der Wendeplatte,
  • das hochpräzise Profilschleifen der Wendeplatte auf den Schneeberger Sirius NGS,
  • sowie ein definiertes Verrunden der Schneidekanten.

Abschließend erfolgt eine Wendeplattenbeschichtung optimiert für den zu zerspanenden Werkstoff.

Auf einen Blick: die Sirius NGS von Schneeberger

Die Sirius NGS ist die 6-Achsen-CNC-Schleifmaschine von Schneeberger mit Linear- und Torquemotoren für die Serienproduktion von allen Arten von Profilen. Für die Schleiftechnologie der Wendeplatten bietet die Sirius NGS eine vielfältige Ausrüstung:

  • Doppelschleifspindel für extra große Schleifscheibendurchmesser
  • Hochfrequenzspindel für höchste Drehzahlen, notwendig für Geometrien mit kleinen Radien, Taschen, Sicken sowie Spanleitstufen
  • automatischer Schleifscheibenabrichter für das Profilieren oder Regenerieren von Schleifscheiben

Das ist das besondere an den Werkzeug-Systemen von K+G

Die von K+G entwickelten Werkzeug-Systeme bestehen aus speziellen Werkzeugträgern, die je nach Anforderung mit unterschiedlichen Wendeplatten oder Profilwendeplatten bestückt werden. Die Haupteinsatzgebiete finden sich in der synchronisierten, rotativen Zerspanung präziser Bauteile vorrangig in der Automobilindustrie, aber auch in anderen Branchen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Anforderungen der Getriebefertigung gelegt. Insbesondere sind Abdachungen und Abrundungen, das sogenannte Hinterlegen, das Rast- und Fangnutfräsen sowie das Profil- und Verzahnungsfräsen zu nennen.

Die Wendeplatten in den Werkzeughaltern bestimmen nicht nur maßgeblich die Fertigungsqualität und Performance in der späteren Teilefertigung und Produktion. Je intelligenter die Anordnungen der Wendeplatten im Werkzeughalter sind, desto mehr unterschiedliche und auch geometrisch komplexe Zerspanungsprozesse können in einem Arbeitsgang prozesssicher ausgeführt werden.

Dies minimiert die Bearbeitungszeit und somit die Fertigungs-Stückkosten durch eingesparte Werkzeugwechselintervalle und Maschinenhübe.

Warum K+G auf Schneeberger-Maschinen setzt

K+G setzt in der Wendeplattenherstellung seit Jahren auf neun Werkzeugschleifmaschinen aus dem Hause Schneeberger. Vier Sirius NGS gehören dabei zur neuesten Maschinengeneration. Höchste mechanische und thermische Stabilität sind entscheidend, um die geforderte Präzisionsklasse und eine verlässlich hohe Produktionsqualität zu erreichen.

Die Sirius NGS schleifen im Automatikbetrieb in bis zu drei Schichten hochgenaue Profil-Wendeplatten. Dabei sind sie für große Losgrößen bei maximaler Autonomie, aber auch für Klein- und Kleinstserien ausgelegt. Alle erdenklichen Anforderungen einer modernen Fertigung sind einfach und routiniert umsetzbar.

Schleifsoftware Qg1
Die Schleifsoftware Qg1 unterstützt die Werkzeugschleifer von K+G mit optimaler Ergonomie und Effizienz. (Bild: Schneeberger )

Die von Schneeberger entwickelte CAD/CAM-Schleifsoftware Qg1 unterstützt die Werkzeugschleifer von K+G mit optimaler Ergonomie und Effizienz. Dies wird erreicht durch eine grafische Darstellung aller Geometriedaten, sowie 3D-Simulation inklusive Kollisionskontrolle.

Mit der CAD/CAM-Schleifsoftware Qg1 und den optimal angeordneten sechs Maschinenachsen der Sirius NGS können alle erdenklichen Geometrien und Profile einer Wendeplatte prozesssicher geschliffen werden.

Diese Freiheit bei der Umsetzung neuer Werkzeug-Systeme ist für die Kristen + Görmann ein großer und nicht mehr wegzudenkender Vorteil.

Quelle: Schneeberger AG

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?