Prozess Optimierung Cogwheel

Bild: Coloures-pic - Fotolia.com

EZ Zerspanung fertigt Drehteile, von der Einzelteilfertigung bis zur Großserienverarbeitung, in bester Qualität. Um den hohen Anforderungen gerecht zu werden, ist der Mittelständler bei seinen Werkzeugen auf höchste Qualität angewiesen. Das gilt besonders für den Einsatz von Sonderwerkzeugen aus Vollhartmetall, mit deren Hilfe im Werk Kalbach Formkonturen bei Drehteilen durchgeführt werden.

Müller Steelplus

Speziell ausgewählte Nachbehandlungsverfahren wie Hochdruck-Nassstrahlen, patentiertes Schleppschleifverfahren oder vollautomatisches Bürsten sorgen für die optimale Größe und Form der Schneidkantenpräparation. – Bild: Müller Präzisionswerkzeuge

Das Unternehmen hatte akuten Handlungsbedarf für die Erzeugung einer Kontur bei hochkomplexen Drehteilen, unter anderem für Automobilzulieferer und den Fahrzeugbau namhafter internationaler Automobilhersteller. Die bislang verwendeten Drehmeißel waren zu zeitaufwändig, hatten eine zu geringe Standzeit, erforderten häufig einen Werkzeugwechsel und verursachten damit hohe Maschinenausfallzeiten. Das Unternehmen war deshalb auf der Suche nach einer neuen Lösung und nahm Kontakt zu mehreren Anbietern für Sonderwerkzeuge auf.

Bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters kam EZ Zerspanung schnell auf Müller Präzisionswerkzeuge. Müller ist ein Anbieter für VHM-Präzisionswerkzeuge zum Bohren, Fräsen, Senken und Reiben und adressiert mit seinen Produkten und Dienstleistungen in erster Linie Automobilzulieferer, Automobilhersteller, Maschinenbauer und andere metallbearbeitende Unternehmen.

Zitat
“Die Werkzeuge von Müller wurden nicht nur unseren hohen qualitativen Anforderungen gerecht, sondern sind auch einfach in der Handhabung.”

Florian Noll, EZ Zerspanung

Qualität ist oberstes Gebot

“Für uns spielt Qualität in allen Bereichen eine wichtige Rolle. Von der Planung und Entwicklung der Drehteile und Prozesse bis zur Auslieferung der fertigen Produkte achten wir darauf, qualitativ hochwertig entsprechend den Kundenanforderungen oder darüber hinaus zu arbeiten”, so Florian Noll, Fertigungsleiter bei EZ Zerspanung.

Heinz Junker Florian Noll

Heinz Junker (links), technische Beratung und Verkauf Müller Präzisionswerkzeuge; und Florian Noll, Fertigungsleiter EZ Zerspanung, sind zufrieden mit dem Bearbeitungsergebnis durch den SteelPlus. – Bild: EZ Zerspanung

“Müller Präzisionswerkzeuge hat uns mit seiner Qualität und seinem Gesamtkonzept aus Beratung, Lieferung und Anpassung an kundenspezifische Bedürfnisse sofort überzeugt. Für uns gab es daher keine Alternative.”

Müller Präzisionswerkzeuge konzipierte einen speziell auf die Bedürfnisse von EZ Zerspanung abgestimmten Hochleistungsstahlbohrer. Der sogenannte “SteelPlus” verfügt über ein neuartiges, hochglanzpoliertes Spannutprofil mit speziell positionierten Hauptschneiden, die den Span in den Nutgrund leiten, ihn dort klein rollen und brechen. Durch die kontrollierte Spanentwicklung und punktgenaues Anbohren ist der SteelPlus dank minimalster Bearbeitungskräfte ideal für labile Bauteile und Vorrichtungen mit geringen Spannkräften.

Speziell ausgewählte Nachbehandlungsverfahren wie Hochdruck-Nassstrahlen, patentiertes Schleppschleifverfahren oder vollautomatisches Bürsten sorgen für die optimale Größe und Form der Schneidkantenpräparation. Zusätzlich wird dadurch die Schartigkeit auf ein Minimum reduziert und somit die Schneidkante stabilisiert. Im Gegensatz zu dem bislang verwendeten Drehprozess konnte somit bereits im Vorfeld ein Arbeitsgang eliminiert und der Einrichtaufwand erheblich reduziert werden.

Müller Steelplus Serienfertigung

Der SteelPlus wurde von EZ Zerspanung in der Serienfertigung der Drehteile intensiv getestet und anhand einer Vor-Ort-Analyse von Müller Präzisionswerkzeuge ausgewertet und optimiert. – Bild: EZ Zerspanung

Intensiver Test

Der SteelPlus wurde von EZ Zerspanung in der Serienfertigung der Drehteile intensiv getestet und anhand einer Vor-Ort-Analyse von Müller Präzisionswerkzeuge ausgewertet und optimiert.

Bearbeitungszeiten EZ Zerspanung

Auch die Bearbeitungszeiten und Fertigungskosten konnten deutlich reduziert werden. – Bild: EZ Zerspanung

Zum Einsatz kam für den Edelstahlwerkstoff VA1.4301 ein SteelPlus-VHM-Stufenbohrer mit einer Durchmesserstufung von 12 mm. Die Kontur wurde mit einer Drehzahl von 1350 min-1 und einem Vorschub von f = 0,17 mm/U bearbeitet. Dabei erreichte der SteelPlus einen Standweg von 120 m – das entsprach einer Standmenge von 14.000 Teilen.

Durch die hohe Schnittgeschwindigkeit, den hohen Vorschub und Standweg konnte EZ Zerspanung eine deutlich höhere Menge bearbeiteter Teile abhandeln, die Taktzeit senken und Maschinenausfallzeiten minimieren sowie gleichzeitig die Oberflächenqualität der Drehteile durch kontrollierte Spanentwicklung optimieren. Das Unternehmen erhöhte dadurch nicht nur die Prozesssicherheit, sondern konnte auch Bearbeitungszeiten und Fertigungskosten deutlich reduzieren.

Aus der technischen Überlegenheit des Stahlbohrers heraus war klar, dass EZ Zerspanung bei seiner Auswahl richtig gelegen hatte: “Wir sind mit der Leistung und Prozesssicherheit von Müller Präzisionswerkzeuge sehr zufrieden. Die Werkzeuge von Müller wurden nicht nur unseren hohen qualitativen Anforderungen gerecht, sondern sind auch einfach in der Handhabung und haben ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis”, erzählt Noll.

Auf einen Blick

SteelPlus von Müller Präzisionswerkzeuge
Speziell ausgewählte Nachbehandlungsverfahren wie Hochdruck-Nassstrahlen, patentiertes Schleppschleifverfahren oder vollautomatisches Bürsten sorgen für die optimale Größe und Form der Schneidkantenpräparation. Je nach Anwendung variieren damit das Substrat von sechs bis zwölf Prozent Kobalt und die Korngrößen von 0,5 bis 1,2 µm. Höchstleistung und erhöhten Standweg bringt zudem das speziell für Stahlbohrungen neu entwickelte MC400-Hochleistungslayer mit höchster Haftung und Glätte. Auch die Verjüngungen und Führungsfasenbreiten werden werkstoffabhängig gewählt, um die Reibung auf das kleinstmögliche Maß zu verringern. Dadurch ist der SteelPlus dank minimalster Bearbeitungskräfte ideal für labile Bauteile und Vorrichtungen mit geringen Spannkräften – immer mit dem Blick auf optimalen Spanbruch.

Weitere Pluspunkte konnte Müller mit seinen schnellen Reaktions- und Lieferzeiten sammeln. “Müller Präzisionswerkzeuge hat in der Zulieferbranche einen hervorragenden Ruf und konnte diesen mit seinen umfangreichen Services und seiner Beratungsexpertise untermauern”, bestätigt Noll. “Wir werden die Firma bei neuen Projekten bevorzugt ansprechen und Angebote für Sonderlösungen anfragen”, so das Resümee.

Kontakt:
EZ Zerspanung GmbH, D-36148 Kalbach, Tel.: 06655/91699330

K.-H. Müller Präzisionswerkzeuge GmbH, D-55758 Sien, Tel.: 06788/9798-0, AMB Halle 1, Stand Z201