Der LoadMaster Assist von Schuler erlaubt den mannlosen Betrieb von Dreh- und Fräszentren auch über das Wochenende.
Bild: Schuler

Der LoadMaster Assist von Schuler erlaubt den mannlosen Betrieb von Dreh- und Fräszentren auch über das Wochenende. Bild: Schuler

Mit dem LoadMaster Assist verbessert sich die Wirtschaftlichkeit nun weiter: Die neu entwickelte Roboterzelle übernimmt nun auch Aufgaben wie das Einspannen der Rohteile in die Vorrichtungen oder das Reinigen und Entgraten der Teile, die bisher den Anlagenbedienern vorbehalten waren.

Dadurch entlastet der LoadMaster Assist die wertvollen Fachkräfte, die sich nun um andere Aufgaben kümmern. Gleichzeitig steigt der Automatisierungsgrad der Bearbeitungszentren auf eine Höhe, die nicht nur eine mannlose Nachtschicht erlaubt, sondern zum Beispiel auch den durchlaufenden Betrieb über das Wochenende. Die Maschinen können mehrere Tage im Span bleiben, ohne dass ein Bediener eingreifen müsste, und machen sich so schneller bezahlt.

„Der LoadMaster Assist ist die logische Erweiterung unserer Lösungen zur Automatisierung von Werkzeugmaschinen“, sagt Geschäftsführer Stephan Mergner, der die Division Automation bei Schuler leitet. Das Portfolio an Ladesystemen umfasst das Baukastensystem LoadMaster Compact, das Hochregalsystem LoadMaster Flex und den LoadMaster Herkules für hohe Gewichtsklassen von drei bis acht Tonnen. Mit dem LoadMaster Tool lassen sich die Werkzeugmagazine von Bearbeitungsmaschinen verketten.

Schuler präsentiert den LoadMaster Assist auf der Fachmesse AMB in Stuttgart vom 13. bis 17. September 2016 auf Stand B92 in Halle 5.

Kontakt: Schuler AG, www.schulergroup.com
AMB Halle 5, Stand B92