Das Palettiermodul Vero-S NSA3 ist der zu 100 Prozent kompatible Nachfolger des bewährten Vero-S NSA Plus.

Das Palettiermodul Vero-S NSA3 ist der zu 100 Prozent kompatible Nachfolger des bewährten Vero-S NSA Plus. Anwender können vorhandene Spannpaletten und Programmierungen einfach weiternutzen. (Bild: Schunk)

Im Zusammenspiel von Werkzeugmaschine und Roboterbeladung ist das pneumatische Palettiermodul von Schunk nicht mehr wegzudenken. Mit ihm lassen sich Paletten auf dem Maschinentisch sekundenschnell und absolut präzise fixieren. Der Arbeitsraum kann durch die niedrige Bauhöhe der Module maximal ausgenutzt werden. Eine integrierte Palettenabhebefunktion erleichtert den prozesssicheren Wechsel über einen Roboter insbesondere bei schweren Paletten.

Nun hat der Applikationsexperte Schunk das wartungsfreie, robuste Modul in der neuen Generation speziell im Hinblick auf die mannlose Fertigung optimiert. Das neue, kompaktere NSA3 wurde in seiner Bauhöhe weiter reduziert. Die spezielle Form des Moduls verhindert, dass sich Späne- oder Kühlschmierstoffnester bilden können. Darüber hinaus wurde die integrierte Reinigungsfunktion erweitert. Eine noch leistungsfähigere Abblasfunktion hält nun neben der Plananlagefläche auch den Kurzkegel und die Spannschieber frei von Spänen. Dies und die zusätzliche Überwachung der Plananlageflächen über Staudruck ermöglichen einen reibungslosen Betrieb rund um die Uhr.

Die Spannung der Module erfolgt ohne externe Energiezufuhr über Federkraft, ist formschlüssig und selbsthemmend, sodass auch bei Druckabfall die volle Einzugskraft erhalten bleibt. Diese liegt bei 3.000 Newton und kann mit aktivierter Turbofunktion auf beachtliche 10.000 Newton erhöht werden. Die verbesserte Formstabilität des Modulkörpers sorgt dafür, dass höhere Kippmomente und Querkräfte zuverlässig aufgenommen werden können. Die Spannpaletten lassen sich sekundenschnell mit einer Wechselwiederholgenauigkeit von < 0,005 Millimeter auf den NSA3-Modulen positionieren. Hierfür sorgt eine hochgenaue Kurzkegelzentrierung. Je nach Anwendung lassen sich die Module in beliebiger Anzahl kombinieren.

maschinenbau-Gipfel Salon
(Bild: mi-connect)

Kommen Sie zum Maschinenbau-Gipfel Salon!

Der Maschinenbau-Gipfel ist richtungsweisend und impulsgebend für die gesamte Branche. Damit Sie nicht ein ganzes Jahr auf spannende Diskussionen verzichten müssen, laden wir Sie zu unserem Networking-Format "Maschinenbau-Gipfel Salon" mit anschließendem Catering ein – live vor Ort oder digital.

 

Der nächste Maschinenbau-Gipfel Salon findet am 23. April auf der Hannover Messe in Präsenz oder digital in unserer Community-App statt. Das Thema: "Generation Z und der Maschinenbau - zwischen Mythos und Realität"

 

Weitere Informationen gibt es hier!

Zur kostenlosen Anmeldung gelangen Sie hier!

Standardmäßig sind im NSA3 alle Abfragen wie ‚Modul geöffnet‘ oder ‚Modul geschlossen‘ für einen prozesssicheren Palettenwechsel bereits integriert. Die Spannringe liegen auf vier Flächen am Außendurchmesser auf, die über eine Staudruckabfrage überwacht werden. Durch die hermetische Abdichtung sowie die rostfreie Ausführung ist das Modul über die komplette Lebensdauer wartungsfrei.

Die Vero-S-Nullpunktspannmodule bilden die Basis des umfangreichen Schunk-Spanntechnik-Baukastens für die automatisierte Maschinenbeladung. In Kombination mit den Spannmitteln und Robotermodulen lassen sich vielfältige Aufspannmöglichkeiten flexibel und rüstzeitarm realisieren.

Quelle: Schunk GmbH & Co. KG

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Sie wollen jede Woche die aktuellen Branchenreports, Erfahrungsberichte und Produktneuheiten von FERTIGUNG in Ihrem Postfach haben? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter. Jetzt anmelden!

Sie möchten gerne weiterlesen?