Die Rema Control NBT 5.25 ist kundenspezifisch konfigurierbar. - Bild: Rema Control

Die Rema Control NBT 5.25 ist kundenspezifisch konfigurierbar. Zugänglichkeit und Bedienung sind ergonomisch gelöst. - Bild: Rema Control

Im Portfolio des oberitalienischen Werkzeugmaschinenlieferanten stehen acht Baureihen von mehrachsigen Vertikal- und Horizontal-Bearbeitungszentren zur Verfügung. Die Baureihe Newton Big wird als vertikale Fahrständermaschine mit einem feststehenden Tisch bis acht Meter Länge gebaut, in Deutschland über Teamtec in Alzenau vertrieben.

Die Newton Big hat ihre Stärken in einem filigranen, nach FEM ausgelegten Maschinenlayout, in steifen Führungsverhältnissen, den kundenbezogenen Möglichkeiten den Maschinenaufbau zu konfigurieren, in flexibel adaptierbarer Automatisierung, im Einbau hochwertiger Baugruppen und bei einer ergonomischen Bedienung.

Maschinenaufbau

Rema Control entwickelt die konstruktive Auslegung der Maschinen und bezieht dann alle Baugruppen von Unterlieferanten für die Endmontage im Werk in Bergamo. Maschinenbett, Fahrständer und alle Schlitteneinheiten der NBT 5.25 sind als Stahl-Schweißkonstruktion ausgelegt. Durch detaillierte FEM-Berechnungen im Hause wurden die Baugruppen bezüglich Steifigkeit, Gewicht und Thermostabilität optimal gestaltet.

Speziell im verfahrbaren Ständer hat man Gewichtseinsparung und Steifigkeit gut kombiniert. Beispielsweise sind in den Durchbrüchen zur Gewichtsreduzierung in der Ständerwand einzelne Stahlrohre eingeschweißt, um die Biegesteifigkeit zu verbessern.

Maschinenbett, Tisch und der verfahrbare Ständer. - Bild: Rema Control
Maschinenbett, Tisch und der verfahrbare Ständer sind Stahl-Schweißkonstruktionen. - Bild: Rema Control

Das Maschinenbett, auf dem der Tisch fest angeschweißt ist, wird in der Länge ganz nach Kundenwunsch ausgelegt, ein Vorteil der Stahlschweißausführung. Speziell die kundenspezifischen Sonderlösungen mit Tischlängen über 800 Millimeter sind ein Schwerpunkt im Produktprogramm und damit auch ein Alleinstellungsmerkmal bei Rema Control. Die Aufstellfüße für das Maschinenbett sind mit den im Fundament verdübelten Platten verschweißt.

Die in drei Achsen (X-, Y-, Z-Achse) verfahrbare Ständereinheit läuft auf Vierfach-Rollen-Linearführungen, wie auch die weiteren Linearachsen. Bei allen Schlitteneinheiten sind die Führungsbahnabstände so ausgelegt, dass keine Kippmomente entstehen. Im Besonderen ist der Abstand der X-Achsenführungen so ausgelegt, dass bei voller Ausfahrposition des Ständers in Y-Richtung der Schwerpunkt der Ständermasse immer innerhalb der beiden Führungswangen liegt.

Beim Verfahren des Fräskopfs in Z-Richtung unterstützt ein hydraulischer Gewichtsausgleich. Bei der NBT 5.25 ist im Kopf eine Schwenkachse (B-Achse) eingebaut, mit einem Schwenkwinkel von ± 92 Grad, was eine Über-Kopf-Bearbeitung zulässt. Die eingebaute Motorspindel ist in zwei Leistungsklassen verfügbar.

Die im Maschinen-Check untersuchte Maschine ist ein 5-Achs-BAZ, in dessen Tisch, der optional verfügbare Drehtisch (C-Achse) eingebaut ist. Bei Tischlängen über 2,5 Meter wird die über die gesamte Tischlänge verfahrende X-Achse von einem Kugelgewindetrieb gefahren, der über eine sich drehende Mutter zustellt.

Die Zugänglichkeiten im Bedienbereich und auch für Wartungszwecke im Rückraum der Maschine sind sehr ergonomisch ausgeführt. Zwischen Außenverkleidung und Maschinenbett im Bereich X-Schlitten ist viel Platz für Wartungsarbeit.

Das Werkzeugmagazin ist am Ständer angebaut. - Bild: Rema Control
Das Werkzeugmagazin ist am Ständer angebaut und läuft auf den X-Führungen mit. Die Zugänglichkeit für Wartung ist optimal. - Bild: Rema Control

Im Arbeitsbereich der Spindel ist eine gute Späneabfuhr über die schräg gestellten Ablaufbleche vorhanden. Der Aufbau im Schaltschrank und die Leitungsführung auch außerhalb im Kabelschlepp ist sehr systematisch. Der Kabelschlepp ist freihängend, damit keine Verschmutzung wie in einem im Blechschacht geführtem Schlepp erfolgt.

Bei Teamtec, der deutschen Exklusiv-Vertretung für Rema Control, werden die Maschinen im Standardaufbau angeliefert und dann komplettiert mit Sonderaufbauten wie Verkettungen, Handlingsystemen und bearbeitungsspezifischen Lösungen. Die gesamte Projektphase (Analyse/Beratung, Fertigungsvorschlag, werkstückspezifische Vorführung, Musterteilfertigung, Abnahme, Schulung, Inbetriebnahme) inklusive des After-Sales-Services wird von teamtec in Alzenau übernommen.

Der Maschinentisch kann durch eine Trennwand aufgeteilt werden. - Bild: Rema Control
Der Maschinentisch kann durch eine Trennwand aufgeteilt werden, sodass im Pendelbetrieb parallel bearbeitet und Werkstücke gespannt werden können. - Bild: Rema Control

Automatisierung

Hier zeigen sich die Stärken bei Rema Control, denn neben dem auf den Kunden zugeschnittenen Maschinenbau sind auch die Automatisierungsmöglichkeiten voll auf Kundenbedarf abgestimmt.

Das Werkzeugmagazin (Kettenmagazin) ist direkt am X-Achsenschlitten angeflanscht und fährt bei jeder Bewegung mit, was kurze Wege für die Spindel zum Werkzeugwechsel bedeutet. Bei den großen Magazinen (60 WZ) stützt sich das Magazin über eigene Linearführungen auf den Führungsschienen der X-Achse ab.

Im Maschinenkonzept der NBT 5.25 ist ein Pendelbetrieb vorgesehen. Dazu wird auf dem Tisch eine Trennwand eingebaut, die den gesamten Tischbereich in zwei Bearbeitungsräume aufteilt. Damit kann ein Werkstück auf dem festen Tisch drei-/vierachsig bearbeitet, anschließend umgespannt und dann fünfachsig fertigbearbeitet werden. Natürlich ist im Pendelbetrieb auch ein Model-Mix-Betrieb möglich, oder es kann bei zwei eingebauten Rundtischen in beiden Bearbeitungen fünfachsig gefahren werden. Im Pendelbetrieb werden die Bedientüren wechselseitig verriegelt.

Die Werkstückbeschickung geschieht im Standard manuell vom Bedienplatz. In Ausbaustufen ist eine kundenspezifische Beschickung von bestückten Paletten über einen Roboter aus einem Palettenregal realisierbar. Diese Verkettungssysteme werden von Rema Control als Eigenbau konzipiert und gebaut. Die Spannvorgänge der Werkstücke sind optional dann auch automatisierbar, das heißt im Tisch wird über eine Mediendurchführung Spannhydraulik und Sensorik bereitgestellt.

Im Vollausbau ist eine Palettenbestückung mit Roboterbeladung möglich. - Bild: Rema Control
Im Vollausbau ist eine Palettenbestückung der Maschine aus einem Regallager mit Roboterbeladung möglich. - Bild: Rema Control

Bearbeitung

Beim Maschinen-Check wurde eine Vergleichsbearbeitung durchgeführt um die Leistungsfähigkeit der Maschine in Verbindung mit intelligenter Ablaufprogrammierung zu zeigen. Beim Vollnutfräsen auf 2 x D (D=10 Millimeter) Tiefe mit einem HM-4-Schneider und beim „Auskoffern“ einer Kavität mit zwei vergleichenden Fräsabläufen konnte die Laufruhe der Maschine begutachtet werden.

Steuerung

Im Einsatz sind die Steuerungen Heidenhain i-TNC 640, Fanuc und Siemens, wobei im Vertriebsraum Deutschland die Heidenhain-Steuerung priorisiert wird. Auf der Steuerung ist eine Schnittstellenarchitektur definiert, mit der auch Informationen nach Industrie-4.0-Standard abgerufen werden können. Alle Standardoptionen sind steuerungsseitig verfügbar.

Service/TCO

Die Hotline bei Teamtec in Alzenau ist arbeitstäglich in der Regel von 8.00 bis 19.00 Uhr besetzt. Zu jedem Einsatz wird ein Ticket erstellt.

Alle Kundeneinsätze und die durchgeführten Arbeiten werden in einer Datenbank abgelegt. Die Daten sind auswertbar, was aber momentan nicht gemacht, aber auch nicht gefordert wird. Da die Mehrzahl der Kunden im Klein- und Mittelstand zu finden sind, werden TCO-Anforderungen bisher nicht betrachtet. Einzelne Verbesserungen und Änderungen im Feld werden über das Ticketsystem abgewickelt.

Meine Meinung

Das vertikale Bearbeitungszentrum NBT 5.25 ist flexibel einsetzbar. Mit einer Vielzahl an kundenspezifischen Ausstattungsvarianten kann die Maschine drei-, vier- und fünfachsig eingesetzt werden. Mit der Ausnutzung der gesamten Tischfläche im Pendelbetrieb über zwei Arbeitsräume ist in zwei Aufspannungen eine Vor- und Fertigbearbeitung möglich. Steife Führungsverhältnisse und ansprechende Dynamik ermöglichen eine wirtschaftliche Bearbeitung. Der Bedien- und Wartungszugang zur Maschine ist gut gelöst. Der Kunde wird über Teamtec gut betreut.

Edwin Neugebauer

Zahlen+Fakten

Maschinendaten Rema Control - NBT 5.25
Arbeitsraum (Millimeter) 500X800X800
Eilgang: X-Y-Z-Achse X: 40 m/min; Y,Z: 50 m/min
Schwenkwinkel +/- 92°
Schwenkgeschwindigkeit 0 bis 6000°/min
Drehgeschwindigkeit 80 min-1
max. Tischbelastung 1,5 Tonnen
Tischfläche 5.300 x 820 Millimeter
Hauptspindel Motorspindel
Drehzahl/Leistung/Drehmoment 10.000 min-1; 22,5 Kilowatt; 190 Newtonmeter
Hauptspindel weitere Optionen
Span-zu-Span Zeit Acht Sekunden
Werkzeugaufnahme HSK-63 ; ISO 40
Werkzeugmagazin 30/60 Plätze
Spannfläche Palette: 630X630 Millimeter
Steuerung Heidenhain iTNC 640
Grundfläche 10.457 X 3.656 Millimeter
Gewicht Zwei Tonnen
Preis ca. 380.000 Euro


Auf einen Blick: Vertikales BAZ NBT 5.25 von Rema Control

Stärken:

  • kundenspezifische Auslegung der Maschine und Automatisierung
  • steife, FEM gerechnete Kinematik
  • steife Linear-Rollenführungen
  • flexible Bearbeitung/Pendelbetrieb
  • viele Varianten in den Baureihen
  • gute Bedienzugänglichkeit
  • Verfahrständer wartungsfreundlich
  • Einbau hochwertiger Baugruppen
  • Engineering Begleitung durch teamtec
  • Gute Servicebereitschaft

Schwächen:

  • technische Serviceanalysen (TCO) nicht vorhanden

Maschinen-Check Ergebnisse, Punktezahl

maximale
Punktezahl 
erreichte
Punktezahl
Rema Control NBT 5.25
Maschineninbetriebnahme 25,00 20,75
Zeitaufwand bis Job 1 12,50 12,50
Nachweis - Bearbeitungsqualität 2,50 1,50
Achsenvermessung 2,50 1,50
Einweisung Anwender 7,50 5,25
Wartungsfreundlichkeit 100,00 94,50
Zugänglichkeit bei Wartungsarbeiten 25,00 25,00
Zugänglichkeit bei Störungen 35,00 35,00
Hauptspindel-Austauschzeit 15,00 13,50
Austauschzeit-Vorschubkomponenten 15,00 15,00
automatische Überwachungsfunktionen 10,00 6,00
Automatisierung 100,00 100,00
Maschinenstart/Referenzfahren 30,00 30,00
Bedienung/Beschickung 30,00 30,00
Aufwand für Werkstück-/Werkzeugspannung 40,00 40,00
Steuerung 50,00 34,00
Steuerung/Komfortfunktionen 30,00 18,00
Kollisionsbetrachtungen 20,00 16,00
Umrüstfreundlichkeit 50,00 48,50
Flexibilität Spanntisch 25,00 25,00
Einrichteaufwand 15,00 13,50
Teilebeschickung/Mehrfachspannung/Model-mix 10,00 10,00
Service 75,00 50,25
Verfügbarkeit Servicepersonal 30,00 21,00
Ersatzteillager/Anfertigung von Ersatzteilen 22,50 15,75
Teilezeichnungen-Archiv; Internetverfügbarkeit 15,00 9,00
Wartungsverträge 7,50 4,50
TCO 85,00 37,40
Analyse - Kostentreiber vorhanden 34,00 6,80
Bewertung/Zahlen f. Ausfallzeiten/Reparaturzeit 34,00 20,40
KVP-Maschinenlieferant bei Ausfallmeldung 17,00 10,20
Vertragsgestaltung 15,00 8,00
Garantiezeit 5,00 3,00
Zahlungsbedingungen 5,00 4,00
TCO-Prozess fixiert 5,00 1,00
Summe 500,00 393,40


Maschinen-Check Ergebnisse
Maschinenlieferant: Teamtec Rema Control, NBT 5.25


MASCHINENINBETRIEBNAHME
Zeitaufwand bis job1 Zwei Tage Maschinenaufstellung inkl. Peripherie; ein Tag Geometrie- und Kinematik Prüfung. Je nach Vereinbarung einen 1/2 Tag für Testteil- oder Kundenteilfertigung.
Nachweis - Bearbeitungsqualität Nur auf Anfrage, durch NAS/ISO oder NCG Werkstück; Kundenteil, eigene Rema-Testteile.
Achsenvermessung Laservermessung im Werk nach VDI/DGQ3441 oder ISO 230-2; Ballbar Test.
Einweisung Anwender Ein Tag Bedienerschulung; mehrtägige Programmierschulungen je nach Bedarf.
     
WARTUNGSFREUNDLICHKEIT
Austauschbarkeit von Verschleissteilen Groß dimensionierter Zugang zu Maschinenkomponente durch Wartungstür. Alle Verschleißteile erreichbar ohne Hilfsmittel und Demontage zusätzlicher Maschinenteile.
Zugänglichkeit bei Störungen Alle Wartungsrelevanten Einheiten sind von außen erreichbar. Großzügiger Zugang im Rückraum der Maschine. Komplette Energieketten freischwebend und somit vor Dreck geschützt.
Hauptspindel-Austauschzeit Ca. vier Stunden; Geometrie prüfen/einstellen zwei Stunden.
Austauschzeit ¬- Vorschubkomponenten X- Achse ca. vier Stunden; Y- und Z-Achse zwei Stunden.
Automatische Überwachungsfunktionen Spindeltemperatur, Motortemperaturen, Schmierung, Kühlung, Hydraulik, Überlast, Optional Werkzeugbruch.
     
AUTOMATISIERUNG
Aufwand für Werkstückspannung/Teiletransport Abhängig vom Kundenteil bzw. Werkstückspannvorrichtung; Option: Tisch mit Mediendurchführung.
Bedienung/Beschickung/Werkzeugwechsel Abhängig vom Kundenteil bzw. Werkstückspannvorrichtung durch Hand, Kran oder Roboter. WZG-Magazin Random. Zugang nur bei Maschinenstillstand, da das Magazin mitfährt.
Maschinenstart/Referenzfahren Absolutwegmesssysteme. Beim Start wird nur eine kurze Referenzierung durch ca. 20 Millimeter Vorschubbewegung durchgeführt.
     
STEUERUNG
Steuerung/Komfortfunktionen iTNC640. Alle Heidenhain Standardoptionen vorhanden.
Kollisionsbetrachtungen Optional; CAD-Daten für Spannvorrichtung in Steuerung implementierbar.
     
UMRÜSTFREUNDLICHKEIT
Flexibilität Werkstück/Werkzeugwechsel Schneller Werkzeugwechsel, da Random und an jeder Stelle X-Weg durchführbar.
Einrichteaufwand Kundenteilabhängig.
Teilebeschickung/Mehrfachspannung/Model-mix Pendelbetrieb möglich.
     
SERVICE
Verfügbarkeit Servicepersonal Hotline: 8.00 bis 17.00 Uhr, teilweise bis 19.00 Uhr; Beginn der Fehleranalyse bzw. -behebung innerhalb 24 Stunden ab Meldung. Ferndiagnose über Remotverbindung möglich.
Ersatzteillager/Anfertigung v. Ersatzteilen Ersatzteillager in Alzenau und Bergamo.
Teilezeichnungen-Archiv; Internetverfügbarkeit Ersatzteilhandbuch auf CD vorhanden.
Wartungsverträge Kann abgeschlossen werden.
     
TCO
Analyse - Kostentreiber vorhanden Nein; Serviceeinsatz über Ticket-System, Daten werden von Service in ERP-System eingetragen.
Bewertung/Zahlen für Ausfallzeiten/Reparaturzeiten Keine automatischen Auswertungen von Servicedaten, technische Verfügbarkeit 95 Prozent kann nach Kundenforderung zugesagt werden.
KVP-Maschinenlieferant bei Ausfallmeldung Nicht vorhanden, technische Verbesserungen werden im Einzelfall verfolgt.
     
VERTRAGSGESTALTUNG
Garantiezeit Standard zwölf Monate. 24 Monate gegen Aufpreis.
Zahlungsbedingungen 1/3 1/3 1/3
TCO-Prozess fixiert Nein.
     
Zusätzlicher Punkt aus Sicht Lieferant
Ausschließlich europäische Komponente, Made in Italy, Customizing, Sonderlösungen. Kundenbezogene Lösungen: lange Y-, Z-Achsen möglich. Detaillierte FEM -Analysen.
     

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?