EVOline Tangential-Rollkopf, LMT Tools

Die Scharniere des EVOline Tangential-Rollkopfs wurden erstmalig per 3D-Druck hergestellt. - Bild: LMT Tools

| von Presseinformation der LMT Tools GmbH & Co. KG

LMT Fette ist weltweit mit führend bei der Herstellung von Wälzfräsern für Zahnräder und von Rollköpfen für die Gewindeproduktion. Das Unternehmen wurde 1908 gegründet. Gemeinsam mit LMT Kieninger bildet LMT Fette das Competence Center für die Fräsbearbeitung innerhalb der LMT Group.
Auf den Turning Days stellt das Unternehmen drei Innovationen vor.

Was ist neu bei den Turning Days 2019?

Das sind zum einen viele Innovationen und neue Technologien rund um das Thema Drehen, präsentiert von renommierten Ausstellern. Außerdem freut sich das "Team Zukunft " auf Ihren Besuch und als zentraler Anlaufpunkt bietet die moderne industrie area konkrete Problemlösungen live vor Ort.

Die Turning Days 2019 haben vom 19. bis zum 22. Februar 2019 auf dem Messegelände Friedrichshafen ihre Pforten geöffnet. Schauen Sie vorbei!

Highlight Rollsysteme: EVOline Tangential-Rollkopf

Außengewinde sind durch Rollsysteme extrem schnell herzustellen, und die Dauerfestigkeit der fertigen Gewinde ist hoch. Allerdings kommt es auf die eingesetzten Gewinderollköpfe an: Sie müssen zum Beispiel einen schnellen und sicheren Werkzeugwechsel ermöglichen – und genau das ist ein Merkmal des neuen EVOline Tangential-Rollkopfs, der sich ohne Hilfsmittel ein- und ausbauen lässt. Beschriftungshinweise an den Komponenten erleichtern den Zusammenbau und die Ersatzteilidentifikation. Die Rollkopfscharniere stellt LMT Tools erstmalig per 3D-Druck her. Dadurch wird die Topologie der Scharniere optimiert. Das wiederum verbessert den Volumenstrom, der aus verstellbaren Kühl- und Spüldüsen austritt. Außerdem orientieren sich die Strukturen präziser am Kraftfluss, und die Bruchfestigkeit des Werkzeugs nimmt zu. Wichtig ist auch, dass der Rollkopf über einen Sensor für Kraftmessungen verfügt. Mit den Daten lässt sich der Werkzeugeinsatz
optimieren.

Reihenbohrstangen, LMT Tools
Smarte“ Reihenbohrstangen – automatisch mehr Prozesssicherheit - Bild: LMT Tools

Highlight Advanced Tooling: „Smarte“ Reihenbohrstangen

Wie neuartige Werkzeuge die Digitalisierung der Produktion vorantreiben, zeigt eine neue Generation von Reihenbohrstangen zur Fertigbearbeitung von Lagerbohrungen. Das Werkzeug verbindet sich drahtlos mit einer Messmaschine, die alle fertigen Bohrungen vermisst und anhand der Ergebnisse entscheidet, ob an den Schneiden des Werkzeugs eine Verschleißkompensation erfolgen muss. Dieser Nachstellprozess erfolgt vollautomatisch mithilfe von „Aktoren“, die sich an jeder einzelnen Schneide befinden und mikrometergenau arbeiten. Das „smarte Tool“ garantiert nicht nur eine dauerhaft hohe Bauteilqualität, sondern reduziert darüber hinaus die Stillstandzeiten der Maschine und die „Cost per Unit“. Alternativ kann die Neueinstellung der Schneiden auch per Fernbedienung oder Laptop erfolgen.

HPF Max X
HPF Max XL – neue Größen im Programm - Bild: LMT Tools

Highlight Gewinden: HPF Max XL – neue Größen im Programm

Verschleißfester Hartmetallkopf und zäher Stahlschaft – diese Kombination ermöglicht die hohen Schnittgeschwindigkeiten der HPF-Gewindeformer von LMT Tools. Auch die Standzeit des Werkzeugs steigt dadurch an. Ein weiterer Vorteil ist, dass Anwender im Verschleißfall nicht das komplette Werkzeug, sondern nur den Gewindekopf wechseln müssen. Dafür steht eine patentierte Trennstelle zwischen Kopf und Schaft zur Verfügung. Jetzt erweitert LMT Tools sein Standardprogramm HPF Max: Das Programm reicht ab sofort bis Größe M33. Zum Einsatz kommen ein Feinstkorn-Hartmetallsubstrat (LCP25G), eine optimierte Geometrie und die besonders verschleißfeste TiCN-Beschichtung. nh