Das diesjährige Technikforum in Ingelheim bei Hommel Unverzagt. 
Bild: Hommel Gruppe

Das diesjährige Technikforum in Ingelheim bei Hommel Unverzagt. Bild: Hommel Gruppe

Hommel Unverzagt fokussiert sich auf die Vertretung der Werkzeugmaschinen-Hersteller Nakamura-Tome und Quaser und bot auch dieses Jahr im November für Kunden in Form eines Technikforums die Möglichkeit, sich genauer über die Leistungsfähigkeit der Nakamura-Tome und Quaser Maschinen zu informieren.

Das diesjährige Technikforum in Ingelheim begann mit der Begrüßung durch Hommel Unverzagt Vertriebsleiter, André Merten. Anschließend fanden Fachvorträge renommierter und erfolgreicher Partner von Hommel Unverzagt statt. Die Themen der Fachvorträge waren vielfältig: „Schnelles Rüsten durch Einsatz von Schnellwechselsystemen“ durch die Firma heimatec, „Schnelles Umrüsten innerhalb von 90 Sekunden“ durch die Firma Top Automazioni sowie ein Fachvortrag der Firma engineering3d GmbH zum Hommel Maschinen-Airbag und ein Fachvortrag der Firma Moldtech zur sicheren Fertigung durch PC-Simulation und Kollisionsüberwachung. Die Vorträge brachten den Zuhörern praxisnahe Einblicke in die Zusammenarbeit zwischen der Hommel Unverzagt und deren Partnern. Zudem wurde die Symbiose der Partnerprodukte mit den Nakamura-Tome und Quaser Maschinen durch praktische Vorführungen ergänzt.

Abgerundet wurde das diesjährige Technikforum durch eine gemeinsame Gesprächsrunde, in der sich die Besucher noch einmal genauer über die angesprochenen Themen informieren und Erfahrungen austauschen konnten.

Kontakt: Hommel GmbH, www.hommel-gruppe.de