Horizontale Spindellage.

Die horizontale Spindellage ermöglicht den größtmöglichen Z-Verfahrweg und einen optimalen Spänefall. (Bild: Grob)

Auch die 5-Achs-Universalmaschine G750 gehört nun der Generation 2 von Grob an. Adaptionen in der Software, des Scheibenmagazins und der Spannhydraulik sowie Neuerungen im Design sind die wesentlichen Kernbestandteile des aktuellen Facelifts. Damit sind indessen alle Grob-Universalmaschinen auf dem technologischen Stand der Generation 2.

Software-Update ist wesentlicher Bestandteil der neuen G750

Die wesentlichen Änderungen und Weiterentwicklungen der G750 Generation 2 liegen gegenüber der G750 Generation 1 eher im Detail, besonders in der Software der neuen Maschine. Durch den neuen Softwarestand können unter anderem die optionalen Verzahnungszyklen Gear Hobbing und Gear Skiving auf der Maschine eingesetzt werden.

Die NC- und die PLC-Software wurde auf den neuesten Stand gebracht, sodass es jetzt möglich ist, bei der G750 das bekannte Grob4Pilot-Bedienpult einzusetzen. Mit dieser modularen Maschinensoftware verfügen alle Universalmaschinen der Baureihen G150 bis G750 über ein einheitliches Bedienkonzept und eine identische Verfügbarkeit der Softwarezyklen. Die neue Software und das bekannte Grob4Pilot-Bedienpult gehören jetzt zum Standardumfang der G750 Generation 2.

Das sind die technischen Neuerungen der G750

Die G750 Generation 1 war in der Basis mit einem HSK-A63-Einfachscheibenmagazin und 1 x 60 Werkzeugen ausgestattet. Optional war dann ein Doppelscheibenmagazin mit 120 Werkzeugen möglich, das wiederum entsprechend mit den Zusatzmagazinen TM167 und TM218 erweitert werden konnte.

Das Bearbeitungszentrum G750.
Das Bearbeitungszentrum G750 ist für nahezu jeden Werkstoff geeignet. (Bild: Grob)

Bei der G750 Generation 1 mit HSK-A100 war immer ein Doppelscheibenmagazin mit 60 (2 x 30) Werkzeugen vorgesehen. Optional konnte die noch mit einem TM145 erweitert werden. Anders bei der G750 Generation 2, diese ist bereits in der Grundausführung bei HSK-A63 mit einem Doppelscheibenmagazin mit 117 (2 x 60) Werkzeugen ausgestattet.

Dafür wird die Grundmaschine zwar teurer, aber zur vergleichbaren Variante der G750 Generation 1 ist sie tatsächlich etwas günstiger. Optional kann nun auch ein Dreischeiben-Magazin mit 177 (3 x 60) Werkzeugen eingesetzt werden. Als Erweiterungen stehen außerdem die Zusatzmagazine (TM200/TM308/TM373) der Generation 2 zur Verfügung. Beim HSK-A100 gehört ein Doppelscheibenmagazin mit 65 Werkzeugen zur Grundausstattung. Als Erweiterungen stehen die Zusatzmagazine TM180/TM250 der Generation 2 zur Verfügung.

Damit wird Grob dem Trend in der Automatisierung gerecht, dass immer mehr Werkzeuge an oder in der Maschine gefordert werden, um so ihre Flexibilität zu erhöhen.

Auch Spannhydraulik und Design wurden angepasst

Bei der G750 Generation 2 wurde die Spannhydraulik mit einer noch sicheren Ventiltechnik versehen, das heißt die Ventile können nun redundant angesteuert werden. Dies hat den Vorteil, dass der Kunde eine größere Freiheit bei der Auswahl der Spannmittel hat, ohne dass diese an die Ventiltechnik angepasst werden müssen. Jetzt können auch bei offener Schutztüre Spannfunktionen durchgeführt werden (Zustimmbetrieb). Durch die neuen Anpassungen im Fluidschrank sind Hydraulik-Komponenten nur komplett von der Maschinenseite her erreichbar. Der vordere Bereich ist – im Gegensatz zur G750 Generation 1 – komplett frei für diverse Automationssysteme.

Bei der G750T Generation 2 wurde zusätzlich die Maschinenverkleidung durch festere Blechstärken angepasst, um die Grob internen hohen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen.

Auf einen Blick: Grob G750 Generation 2

  • Arbeitswege in X-, Y-, Z-Achse (Millimeter): 1.000, 1.100, 1.175
  • Geschwindigkeiten maximal in X-, Y-, Z-Achse (m/min): 60, 50, 75
  • Störkreisdurchmesser (Millimeter): 1.280
  • Span-zu-Span-Zeit t1: 3,3
  • nach VDI 2852 (s) bezogen auf Drehzahl (min-1): 12.000
  • Positioniergenauigkeit in X-, Y-, Z-Achse (Millimeter): 0,006
  • Wiederholpräzision in der Posi­tionierung in X-, Y-, Z-Achse (Millimeter): <0,003
  • Tischdurchmesser (Millimeter): 950
  • Tischbeladung mit/ohne Palette (Kilogramm): 1.000/1.500
  • Gesamtgewicht ohne/mit Palettenwechsler (Kilogramm): 37.000/43.000
  • maximale Werkzeuglänge bei Doppelscheibenmagazin
  • HSK-A63 (Millimeter): 650*
  • maximale Werkzeuglänge bei Dreischeibenmagazin
  • HSK-A63 (vorn/hinten) (Millimeter): 650*

*mit Einschränkung im Arbeitsraum

Quelle: Grob-Werke GmbH & Co. KG

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?