VMX 60 SRTi, Hurco

Die VMX 60 SRTi ist ein 5-Achs-Bearbeitungszentrum mit einer Schwenkkopf / Rundtischkonfiguration zur Fertigung mit hoher Variantenvielfalt. - Bild: Hurco

Beim 5-Achs-BAZ VMX 60 SRTi werden die Rotationsachsen durch einen Schwenkkopf und Drehtisch realisiert. Die Vorteile der Maschine liegen bei steifem, nach FEM berechneten Maschinenlayout, optimalem Zusammenspiel von eigener Steuerung mit der Maschine und damit auch bei schneller Jobgenerierung, den direkt angetriebenen Rundachsen und der flexibel zu positionierenden Beistellaggregate.

Maschinenaufbau

großflächiger Tisch mit seitlich integriertem Rundtisch
Durch den großflächigen Tisch, mit seitlich integriertem Rundtisch, läßt sich eine große Varianz an Fertigungsmöglichkeiten realisieren. - Bild: fertigung

Die Maschine hat ein durchgehendes Graugussbett in Monoblockausführung mit dem darauf integrierten Ständer. Das Bett wird fest im Boden verdübelt und steht auf 8 Stellelementen. Zwei Linearachsen sind im Tisch realisiert. Einmal die X-Achse, mit der über die gesamte Tischlänge verfahren werden kann, und die Y-Achse, mit der die gesamte Tischbreite genutzt werden kann. Der Maschinentisch, als Rechteckfläche konzipiert, hat eine drehbare Achse (C-Achse) integriert. Diese ist einseitig auf dem Tisch platziert, so dass eine große Restfläche als Spannebene für weitere Werkstücke dient, die keine fünfachsige Bearbeitung erfordern.

Bearbeitung eines Demo-Werkstücks
Beim Maschinencheck wurde ein Demo-Werkstück bearbeitet und dabei der flexible Werkzeugeinsatz demonstriert. - Bild: fertigung

Die massive Ständerbaugruppe trägt die Z-Achse, als Zustellachse für den Bearbeitungskopf, der über eine B-Achse geschwenkt werden kann. Der im Monolithguss integrierte Ständer bringt eine höhere Steifigkeit, da Bearbeitungskräfte direkt im Gestell aufgenommen werden. Die Linearachsen werden von Kugelrollspindeln angetrieben, beide Rotationsachsen sind mit Torqueantrieben ausgerüstet. Mit der Maschine fokussiert Hurco auf Anwender, die größtenteils eine flexible Einzelfertigung betreiben. Der Bedienkomfort auf der eigenen Steuerung und die gute Zugänglichkeit beim Beladen und Bedienen erlauben ein schnelles Einrichten eines neuen Jobs.

Ist eine Produktion von größeren Stückzahlen gefragt, sind Automationssysteme installierbar zur Be- und Entladung von Werkstücken. Die Beistellaggregate, wie Spindel-, Antriebskühlung und die Hydraulik stehen auf einer gemeinsamen Plattform, die auf Rollen fährt. Diese kann bei Zugang zur Maschine verschoben werden. Nach Aussage von Hurco sind im Lager Venlo sehr viele Maschinen auf Abruf verfügbar, und im Notfall binnen einer Woche ist eine Anlieferung möglich. Im Standard ist eine Lieferzeit von 1 bis 2 Monaten realistisch, abhängig von den Ausrüstungsoptionen, die implementiert werden müssen.

Bearbeitungskopf

Der schwenkbare Bearbeitungskopf ist aus dem eigenen Hause und wird auf einen Schwenkbereich von ± 92 ° begrenzt. Ein größerer Bereich ist mechanisch realisierbar, führt aber bei Nichtbeachtung von Kollisionszonen mit dem Rechtecktisch zu Crash-Situationen. Der Schwenkbereich kann erweitert werden, aber nur wenn der Kunde dies ausdrücklich wünscht und dann auch die Verantwortung in dieser Betriebsart übernimmt. Im Kopf sind der Torqueantrieb und die Hochfrequenzspindel gekühlt, wobei als Spindel bei diesem BAZ das Fabrikat LCM zum Einsatz kommt, bei anderen Maschinen ist auch das Fabrikat Kessler eingebaut. Der Kopf kann in einer festen Winkelstellung zur besseren Abstützung geklemmt werden.