Step-Tec, Spindel, HPC290

Die weiterentwickelten Spindeln der HPC290-Reihe sind bestens für das High-Performance-Fräsen in Aluminium und Titan geeignet. - Bild: Step-Tec

Im Jahre 2011 lancierte Step-Tec die HPC190, welche einen Meilenstein in Sachen Leistungsvermögen im High-Performance-Fräsen setzte. Kompaktheit, Energieeffizienz und vorallem die Versatilität alle denkbaren Ausrüstungen in ein und derselben Spindel ordern zu können, zeichnete diese Plattformspindel aus.

Obwohl die Versatilität der 190 Baureihe Pate gestanden hat handelt es ich bei der HPC290 um eine von Grund auf neu entwickelte Spindel. Das erste Model dieser Plattformspindel steht am EMO Stand in der Ausführung 15000 min-1 in der 46 kW Version mit HSK-T100 zur Ansicht.

Mit 366 Nm Drehmoment ist diese Spindel bestens geeignet, um große und sehr große Formenbauteile aus einem Stück zu fräsen. Die ideale Motorkennlinie erlaubt ein Schruppen mit Wendeplattenwerkzeugen. Die üppige Spindelleistung ermöglicht ein gutes Abtragsvolumen selbst bei harten Werkstoffen.

Die große Drehzahldynamik dieser Spindel ermöglicht, das Werkstück in derselben Aufspannung nach dem Schruppen fertig zu schleifen. Mit kleineren Werkzeugen bei höherer Drehzahl kann mit dieser Spindel ein exzellentes Oberflächenfinish erreicht werden, das man eher bei kleinen Werkstücken erwarten würde.

Besonders kurz mit hoher Leistungsdichte

Eine neue lagerlose Drehdurchführung für alle Medien erlaubt die Einbringung von Kühlschmierstoffen unter sehr hohem Druck, genau dosierte Minimalmengenschmierung ist dabei genauso möglich wie Luft in Rotation bei wesentlich reduzierterem Verschleiß.

Hervorzuheben bleibt, dass es Step-Tec gelungen ist, eine extrem kurze Spindel zu bauen, und zwar mit einem Asynchronmotor hoher Leistungsdichte. Das moderate Gewicht dieser Powerspindel von knapp unter 200 kg ermöglicht einen kompakten hochdynamischen Schwenkkopf mit einem guten Masse-Leistungs-Verhältnis.

Geht es um die Zerspanung von Titan, wo mit geringeren Schnittgeschwindigkeiten jedoch mit hohen Momenten gearbeitet wird, bietet Step-Tec die 8000 min-1 Variante mit 55 kW Leistung und 440 Nm Drehmoment an. Zudem wird die 290er Plattform zukünftig ergänzt mit einer CoolCore Version mit 120 kW Leistung und einer Drehzahl von 20000 min-1.

Die Möglichkeit, in dieser Motorspindel eine Wellenklemmung (SSL=Spindle Shaft Interlock, belastbar bis 1300 Nm) zu bestellen, erweitert den Anwendungsbereich im Hinblick auf Drehbearbeitung, zum Beispiel für Millturn-Anwendungen.

Die 290er Plattform offeriert den bestmöglichen Kompromiss in Oberflächengüte und wirtschaftlicher Dauerfestigkeit.

Ausgestellt werden die HPC290-Spindeln von Step-Tec auf der EMO Hannover 2017 vom 18. bis 23. September. jd

Halle 27 Stand B24