MAW Werkzeugmaschinen, Petrofill-Schema

Die Petrofill-Anlage arbeitet 24 Stunden an 7 Tagen und ermöglicht, dass jede Werkzeugmaschine ihren Kühlmittelbedarf optimal deckt. Die Systeme verfügen über eine Siemens Touch-Screen-Steuerung in der alle wichtigen Paramter hinterlegt sind. - Bild: MAW Werkzeugmaschinen

Das manuelle Befüllen von Werkzeugmaschinen mit Kühlschmierstoffkonzentraten birgt große Risiken die aber oft nicht bewusst wahrgenommen werden.

So werden falsche Mischverhältnisse eindosiert, zu wenig nachgefüllt, zu selten nachgefüllt oder Maschinentanks überfüllt. Dies führt zu Qualitätsverlust am Kühlschmierstoff, an den Werkzeugen und am Teil. Zudem zu unnötigem Maschinenstillstand und oft auch Frust bei den Maschinenbedienern.

In der Welt der Fertigung werden schon seit langem viele Prozesse automatisiert und seit kurzem auch intensiv über das Thema Industrie 4.0 diskutiert. Daher ergibt es Sinn, auch das KSS-Management zu automatisieren und digital zu verknüpfen.

KSS-Befüllung automatisieren

Die von dem niederländischen Unternehmen Petroline entwickelten Petrofill KSS Befüllsysteme versorgen die Werkzeugmaschinen rund um die Uhr, also 24 Stunden an 7 Tagen die Woche, immer mit Kleinmengen an frischem Kühlschmierstoff.

MAW-Werkzeugmaschinen, Schwimmer mit Sensorik
Der Füllstand jedes einzelnen Maschinentanks wird mit Schwimmern sowie zugehöriger Sensorik überwacht und bei Kühlmittelmangel entsprechend nachbefüllt. - Bild: MAW Werkzeugmaschinen

Da der KSS Pegel im Maschinentank nicht mehr merklich absinkt, erhöht sich die KSS Standzeit um bis zu 100 Prozent. Zudem bleibt das Mischverhältnis durch die kontinuierliche Nachdosierung sehr stabil. Manuelles Eingreifen ist dann nicht mehr notwendig.

Der neue PCA Coolant Analyser bietet die Möglichkeit an jeder Stelle und zu jeder Zeit den Zustand des KSS festzustellen. Das System zeichnet im gesamten Prozessverlauf alle relevanten KSS-Parameter kontinuierlich auf.

Vorteilhaft sind die damit erzielte bessere Prozesssicherheit, längeren Werkzeugstandzeiten, geringeren Betriebskosten und das geringere Bakterienwachstum.

Dank der einfachen Bedienung ist die Auswertung der Messergebnisse innerhalb von wenigen Minuten verfügbar. Dabei werden die Temperatur in Grad Celsius, die Brix-Werte, pH-Werte und die Leitfähigkeit erfasst.

Die Werte können in einer Cloud gespeichert werden oder direkt in eine PetroFill-Befüll-Anlage übermittelt werden. In diesem Fall führt es automatisch zur Korrektur der Ist-Werte gegenüber den Soll-Werten des KSS. Die PetroFill-Anlage übernimmt somit 24 Stunden an 7 Tagen die Befüllung und Überwachung des Kühlschmierstoff-Handlings. jd