Wird die Branche von einer Standardschnittstelle für Werkzeugmaschinen profitieren?

VDW: Standardschnittstelle für Werkzeugmaschinen kommt voran

Auf der Eröffnungspressekonferenz der Metav 2018 stand ein Thema im Mittelpunkt: die Standardschnittstelle für Werkzeugmaschinen. Heinz-Jürgen Prokop, Vorsitzender des VDW (Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabrikanten) stellte die Fortschritte der Initiative zur "Sprache für Industrie 4.0" vor.

Metav 2018, Eröffnungspressekonferenz, VDW, Silke Becker, Heinz-Jürgen Prokop, Wilfried Schäfer
Bei der Eröffnungspressekonferenz der Metav 2018 in Düsseldorf sprachen Heinz-Jürgen Prokop (Vorsitzender des VDW, Mitte) und Wilfried Schäfer (Geschäftsführer des VDW, Rechts) über die Entwicklungen der Werkzeugmaschinenbranche. - Bild: werkzeug&formenbau

Auf der EMO 2017 hatte er das ehrgeizige Ziel formuliert, dass in der Branche gemeinsam ein Standard erarbeitet werden soll und softwaretechnisch implementiert wird, um unterschiedlichste Maschinen mit einer gemeinsamen Schnittstelle an übergeordnete IT-Systeme, wie ERP, MES oder Cloud-Infrastrukturen anbinden zu können.

Mittlerweile ist es dem VDW gelungen, sowohl Maschinenhersteller und vor allem Steuerungshersteller ins Boot zu holen. "Alle wichtigen Steuerungshersteller von Beckhoff über Bosch Rexroth, Fanuc, Heidenhain und Siemens haben uns ihre Unterstützung zugesagt", so Prokop. Auch der erste Parametersatz für den gemeinsamen Schnittstellenstandard wird in Kürze definiert werden.

Warum eine solche Schnittstelle überhaupt notwendig ist, erklärt Prokop so: Das Signal "Maschine läuft" wird von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich definiert. Während der eine das Signal bereits mit dem Umlegen des Hauptschalters der Maschine ausgibt, meldet es ein anderer erst, wenn die Maschine betriebsbereit ist. Das kann einen Unterschied von mehreren Minuten ausmachen. Eine einheitliche und exakte Auswertung über Maschinen verschiedener Hersteller hinweg wird bei solchen Unterschieden deutlich erschwert. Diese Schwierigkeiten könnten mit standardisierten Schnittstellen reduziert werden.