MM e-motion Lightweight

Das elektromechanische Universal-4-Backen-Spannfutter MM e-motion als Lightweight in gewichtsoptimierter Ausführung. - Bild: SMW-Autoblok

Egal ob Backenschnellwechselfutter, Membranspannfutter oder selbstzentrierende Lünetten – SMW-Autoblok bietet für jede Anwendung das passende Spannmittel. Aus dem modular aufgebauten und umfangreichen Portfolio an Standardprodukten lassen sich kunden- oder werkstückspezifische Lösungen entwickeln. "Entwickeln" ist ein zentrales Stichwort in der Philosophie von SMW-Autoblok.

WPS-Nullpunktspannsystem
WPS-Nullpunktspannsystem im Einsatz. - Bild: SMW-Autoblok

Aus diesem Grund wurde unter anderem eine neue, verbesserte Generation des Backenschnellwechselfutters, das KNCS-2G entwickelt. Es verfügt über ein optimiertes Schmiersystem, ist abgedichtet und wartungsarm und kann auch mit KNCS-N-Standardbacken verwendet werden. Mit dem neuen HG-2G ist zudem eine neue Generation Handspannfutter erhältlich. Das HG-2G-Handspannfutter mit Backenschnellwechsel verfügt wie das KNCS-2G ebenso über eine Abdichtung und ein optimiertes Schmiersystem. Das optimierte Schmiersystem und die inte-grierte Abdichtung der 2G-Futter ermöglichen konstante Spannkräfte für höchste und gleichbleibende Werkstückqualität. Die Reduzierung von Rüstzeiten durch den integrierten Backenschnellwechsel und verlängerte Wartungsintervalle gewährleisten eine höhere Maschinenverfügbarkeit und bewirken eine deutliche Reduzierung der gesamten Produktionskosten.

Neue Lünette mit linearem Wegmesssystem

RX Lünette
RX Lünette - Bild: SMW-Autoblok

Eine weitere Neuheit kann SMW-Autoblok in seinem Produktbereich der selbstzentrierenden Lünetten für die rotierende Werkstückbearbeitung vorzeigen. Es handelt sich um die neue Lünette mit der Bezeichnung RX. Ihr Spannbereich ist im Vergleich zu einer Standard-Lünette mehr als 20 Prozent größer, obwohl ihre Länge zirka 30 Prozent geringer ist. Normalerweise verfügt eine Lünette mit großen Außenabmessungen über einen großen Spannbereich, und je kleiner die Lünette wird, desto kleiner wird auch ihr Spannbereich. Diese Abhängigkeit von Größe zu Spannbereich konnte durch eine revolutionäre Technologie in der Kinematik entkoppelt werden.

ST5-2G-Zentrischspanner
ST5-2G-Zentrischspanner mit APS-Nullpunktspannsystem. - Bild: SMW-Autoblok

Das optional lieferbare lineare Wegmesssystem SCU erzeugt, in Abhängigkeit vom Spanndurchmesser, ein analoges Ausgangssignal zwischen 4 und 20 mA (0 bis 10 Volt optional). Auswertung des Ausgangssignals der Maschinensteuerung verhindert Kollisionen mit den Werkzeugen und erhöht die Betriebssicherheit. Auch können mit entsprechender Maschinenhydraulik durch teilweises Öffnen und Schließen der Lünettenhebel Prozesszeiten eingespart werden. Das erhöht die Wirtschaftlichkeit.

Universal-Spannfutter

SMW-Autoblok bietet ab sofort auch ein neues Universal-Spannfutter an: Das neue HFKS-2G mit eineM großen Durchgang bietet standardmäßig einen Fliehkraftausgleich und ist somit für höchste Drehzahlen geeignet. Das HFKS-2G ist für Serienfertigung, Schwerzerspanung oder Spannung von deformationsempfindlichen Teilen geeignet.

EMX-Premium-Spanndorn-Baureihe
EMX-Premium-Spanndorn-Baureihe. - Bild: SMW-Autoblok

Seitliche Abflachungen am Futterkörper bieten neben der Gewichtserleichterung beste Zugänglichkeit während der Bearbeitung. Das optimierte Schmiersystem mit Schmiertaschen in den Backenführungen bietet konstante Spannkräfte und verlängerte Wartungsintervalle. Einsatzgehärtete Bauteile gewährleisten eine lange Lebensdauer. SMW-Autoblok bietet ab sofort auch ein erweitertes Standard-Produktprogramm speziell für Innenspanntechnik an. Die neue Premium-Spanndorn-Baureihe EMX ist für Dreh- Fräs- und Schleifbearbeitung geeignet. Die zugehörigen vulkanisierten Spannhülsen sind höchst verschleißresistent. EMX-Premium-Spanndorne gewährleisten höchste Rundlaufgenauigkeiten und maximale Werkstückqualität.

Neben Produkten für die rotierende Drehbearbeitung hat SMW-Autoblok auch ein Standardproduktprogramm von Spannsystemen für sämtliche Schleifanwendungen im Portfolio.

SRG-Schleiflünette
SRG-Schleiflünette - Bild: SMW-Autoblok

Wichtigstes Produkt ist die Schleiflünette SRG, die in verschiedenen Größen und Ausführungen angeboten wird. Die neu entwickelte Baureihe dient zur Abstützung von wellenförmigen Teilen auf Schleifmaschinen. Die komplett rückziehbaren Hebelarme ermöglichen eine automatisierte Werkstückbeladung. Alle Schleiflünetten sind zudem für nachlaufendes Schleifen (Follow-down) geeignet und weisen eine hohe Steifigkeit auf. Die Beaufschlagung mit Sperrluft schützt den Innenbereich der Lünette vor dem Eindringen von Schmutzpartikeln und Schleifwasser.

Neben dem neuen Standardprogramm sind auch Sonderlösungen für unterschiedlichste Anwendungen mit kurzen Lieferzeiten realisierbar.

Stationäre Spannsysteme

KNCS-2G Kraftspannfutter
KNCS-2G Kraftspannfutter mit Backenschnellwechsel. - Bild: SMW-Autoblok

Zur dritten Produktsparte von SMW-Autoblok gehören die stationären Spannsysteme. Sie sind insbesondere auf die Fertigung in Bearbeitungszentren ausgelegt. Bei dem neuen Werkstück-Positionier-System (WPS) wird das Werkstück oder eine Aufspannung mittels hochpräzisen Standardspannbolzen direkt in die dafür vorgesehenen Spannmodule gespannt. Drastische Reduzierung der Rüstzeiten verspricht das WPS-System mit seiner zentralen Schnellbetätigung. Damit lassen sich die Spannmodule sekundenschnell mit nur 3,5 U öffnen und schließen. Die Betätigung erfolgt manuell und medienfrei. Die kompakte Bauform mit einem Außendurchmesser von nur 80 mm bietet eine optimale Zugänglichkeit und ermöglicht die Fünf-Seiten-Bearbeitung ohne Störkonturen. Auch die Installation des WPS-Nullpunktspannsystems geht einfach und schnell von der Hand. Die Spannmodule werden auf einer Rasterplatte mittels einer Bohrung und einer Positionierscheibe passgenau montiert und können innerhalb des Rasters binnen kürzester Zeit versetzt werden. Alternativ lassen sich die Spannmodule auch mittels eines Befestigungsflansches direkt auf dem Maschinentisch befestigen.

Das modulare Baukastensystem mit breitem Zubehörprogramm gewährleistet die flexible Spannung von nahezu jeder Werkstückgeometrie. Die hochpräzise Kegel-Plananlage und drei Spannschieber bieten eine formschlüssige und sichere Werkstückspannung mit höchsten Haltekräften und maximaler Steifigkeit. Das WPS-Nullpunktspannsystem ist auch für Schwerzerspanung geeignet und bietet beste Wechsel-Wiederholgenauigkeiten von weniger als 5 µm. Da alle Spannmodule abgedichtet sind, entfallen kostenintensive Wartungen; und gleichzeitig erhöht sich die Maschinenverfügbarkeit. Mit dem WPS lassen sich komplexe Werkstücke auch in kleinen Losgrößen oder in Einzelstückzahlen präzise und äußerst profitabel zerspanen. Das WPS ist kompatibel zum Nullpunktspannsystem APS.

Zentrischspanner

7-Zoll-Tablet GFT-X-4.0
7-Zoll-Tablet GFT-X-4.0 - Bild: SMW-Autoblok

Mit dem neuen Zentrischspanner ST5-2G erweitert SMW-Autoblok das Programm für Maschinenschraubstöcke im Bereich 5-Achs-Spanner. Der neue ST5-2G ist voll abgedichtet und bietet somit völligen Schutz vor Verschmutzung. Die mechanische Betätigung verfügt über eine hohe Kraftübertragung und bietet höchste Spannkräfte für einen maximalen Halt der Werkstücke. Die hochpräzise Fertigung und gehärtete Bauteile gewährleisten eine sehr hohe Bearbeitungsqualität und Prozesssicherheit. Durch die integrierten Schnittstellen kann der ST5-2G direkt auf das Nullpunktspannsystem APS oder WPS installiert werden. Dadurch entfallen Rüstzeiten und -kosten.

HG-2G-Handspannfutte
HG-2G-Handspannfutter mit Backenschnellwechsel. - Bild: SMW-Autoblok

Der ST5-2G ist in unterschiedlichen Größen erhältlich und wird entweder mit Standard-Gripper- oder mit SinterGrip-Aufsatzbacken ausgeliefert. SinterGrip erlaubt eine sichere Werkstückspannung bei einer Spanntiefe von lediglich 3,5 mm. Dadurch lässt sich das Werkstück vollständig in einer Aufspannung sicher bearbeiten. Das spart Materialkosten, vor allem, wenn die Rohmaterialkosten den Stückpreis deutlich beeinflussen. Auch die Leistung der Maschine und der Werkzeuge wird dadurch besser genutzt: Höhere Schneid- und Vorschubgeschwindigkeiten bedeuten größeres Zerspanvolumen und kürzere Bearbeitungszeit pro Werkstück. Darüber hinaus entfallen bislang erforderliche Arbeitsschritte wie das Vorprägen der Werkstücke – das spart Investitionskosten und vorgelagerte Bearbeitungskosten. Zudem wird eine deutliche Zeitersparnis ermöglicht, da das Werkstück jetzt unmittelbar gespannt werden kann.

Industrie 4.0

In der Industrie 4.0 spielt die Erfassung, Überwachung und Auswertung von Daten eine zentrale Rolle. Hierfür bietet SMW-Autoblok mit dem GFT-X-4.0 ein multifunktionales Gerät für den professionellen Einsatz durch die Kombination von Spannkraftmessgerät und Industrie-Tablet.

Das 7-Zoll-Tablet GFT-X-4.0 zeichnet sich durch eine drahtlose Übertragung und eine intuitive Nutzerführung aus. Das Gerät misst nicht nur Spannkraft und Drehzahl an Spannfuttern oder Spannzangen im dynamischen oder statischen Betrieb, sondern ist gleichzeitig ein Industrie-Tablet mit einer integrierten Kamera und diversen Experten-Apps zur Anwenderunterstützung. Das Tablet ist dank Schutzart IP67 für den industriellen Einsatz geeignet, die Betriebsdauer des Akkus liegt bei 8h. Insgesamt sind für das GFT-X-4.0 vier verschiedene Messköpfe für Spannzangen oder Spannfutter erhältlich. Bei der Messung dynamischer Spannkräfte erfolgt die Datenübertragung vom Messkopf zum Tablet über Bluetooth. Die erfassten Werte lassen sich entweder in Pound Force oder kN anzeigen und dank integrierter Software direkt auf dem Tablet auswerten. Für die Bearbeitung am separaten PC ist eine Anzeigesoftware verfügbar. Der neue lineare Positionssensor LPS 4.0 wurde insbesondere für den Einsatz bei Industrie-4.0- Anwendungen entwickelt. Das neue LPS-4.0-Wegmesssystem funktioniert induktiv: Über einen Geber erkennt das System drahtlos die genaue Position des Systems bei höchster Wiederholgenauigkeit. Dabei wird ein analoges (0 bis 10 V oder 4 bis 20 mA) oder ein digitales Ausgangssignal (IO-Link) generiert. Zudem bietet das neue LPS 4.0 standardmäßig eine integrierte IO-Link-Schnittstelle für die intelligente Kommunikation mit anderen Systemen.

MM e-motion
MM e-motion: Elektro-mechanisches Universal-4-Backen-Spannfutter. - Bild: SMW-Autoblok

Die höchste Ausbaustufe von Industrie-4.0-Anwendungen bietet das MM e-motion. Das neue vollelektronisch betätigte Universalspannfutter verfügt über vier Backen, welche einzeln jeweils durch einen Elektromotor angetrieben und gesteuert werden können. Das MM e-motion kann sowohl in Dreh- Fräszentren (BAZ) als auch auf Drehmaschinen eingesetzt werden. Die Übertragung der notwendigen Energie für den Backenantrieb und die Übertragung von Signalen durch ein Bus-System erfolgen völlig berührungslos über Luftspalt mittels eines Induktivkoppler-Systems.

Durch die individuelle Ansteuerung der Backen über Elektromotoren sind vorprogrammierte Achsfunktionen sowie Bewegungsprofile bedienerfreundlich auswählbar. Die Spannkräfte der einzeln verfahrbaren Spannbacken ermöglichen eine höchst sensitive Spannung des Werkstücks. Auch eine Änderung der Spannkraft ohne Entspannen des Werkstückes ist möglich.

Hochflexible Spannmöglichkeiten

Ein weiteres Highlight ist das automatische Ausrichten: Hier wird mit einem Messtaster die Position des Werkstücks bestimmt. Anschließend wird beim Spannprozess das Werkstück zentriert und gespannt. Durch unterschiedliche Bewegungsprofile sind hochflexible Spannmöglichkeiten möglich wie die Spannung unterschiedlicher Wandstärken, die Spannung von geometrisch unförmigen Teilen und sowohl Innen- als auch Außenspannung. Das Universalspannfutter MM e-motion ist darüber hinaus höchst effizient. Die Energiezufuhr ist lediglich beim Spann- und Entspannprozess notwendig. Der programmierbare Öffnungshub ermöglicht zudem die schnelle Beladung des Werkstücks. Unterschiedliche Überwachungssysteme, die integrierte Motorbremse, integrierte Federpakete und die Abdichtung gewährleisten maximale Sicherheit bei der Anwendung des elektrischen Spannfutters.

LPS 4.0
LPS 4.0 - Bild: SMW-Autoblok

Das neue gewichtsoptimierte MM e-motion LightWeight (LW) hat dieselben Funktionalitäten wie das MM e-motion. Ein geringeres Futtergewicht erlaubt höhere Werkstückgewichte. Darüber hinaus ermöglicht die niedrigere Bauhöhe einen größeren Z-Verfahrweg der Maschine. Das MM e-motion LightWeight verfügt über einen Monoblock Futterkörper und bietet so höchste Steifigkeit bei der Bearbeitung. Das MM e-motion ist derzeit in Durchmesser 500-800mm und das MM e-motion Lightweight in Durchmesser 630 bis 1250 mm erhältlich. nh