5-Achs-Bearbeitung

Der besondere Reiz der 5-Achs-Bearbeitung liegt im Fertigen in einer Aufspannung und damit in erhöhter Genauigkeit bei deutlich geringeren Nebenzeiten. - Bild: Hwacheon

"Wir beobachten bei den Anfragen eine Tendenz in Richtung 5-Achsen-Simultanbearbeitung, aber auch die 5-Seiten-Bearbeitung ist weiterhin noch sehr stark ausgeprägt", sagt Dirk Schuhmacher, Produktmanager Fräsen der Emco GmbH, Hallein, Österreich: "Investitionen gehen auch bei einfachen Bauteilen auf Grund der Vielseitigkeit immer weiter weg von den reinen 3-Achsen-Bearbeitungszentren."

Dirk Schuhmacher
Dirk Schuhmacher, Produktmanager Fräsen der Emco GmbH, Hallein, Österreich. - Bild: Emco

Automatisierte Anlagen – Palettenwechsler oder Roboter – gewinnen auch bei kleinen Losgrößen deutlich an Bedeutung, wobei hier flexible und vielfältige Einsatzmöglichkeiten zentrale Entscheidungskriterien sind. Im Bereich der Fertigungskonzepte werde kontinuierlich an der Optimierung und Effizienzsteigerung gearbeitet – mit dem Anstellen der Achsen können vergrößerte Schneidenlängen bei gleichem Vorschub und gleichzeitiger Reduzierung der Schnittkräfte erreicht werden. "Das spart Werkzeugkosten", so Schuhmacher, "steht für höhere Genauigkeit und eine Minimierung der Aufspannungen – Maßnahmen, um Stückkosten zu reduzieren."

Zitat

"Wir beobachten eine Tendenz in Richtung 5-Achsen-Simultanbearbeitung." Dirk Schuhmacher

Produktivitätssteigerung von 10 bis 20 Prozent

"Zahlreiche Anwender", erläutert Manfred Maier, Geschäftsführer der Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen, "sind sich der enormen Rationalisierungspotenziale durch die 5-Achs-Technologie (noch) nicht bewusst." Um wirtschaftlich zu fertigen, stehe die Reduzierung der Prozessschritte und damit der Durchlaufzeit im Vordergrund:
"Den Nachweis des möglichen Produktivitätsgewinns haben wir in unserer eigenen Fertigung mit den 5-Achs-Bearbeitungszentren der Baureihen F, C und HF erbracht."

Solid Model-Import-Option
Durch eine Solid Model-Import-Option können ab sofort 3D-Modelle, die als Step-Datei vorliegen, direkt von der Maschine importiert werden. - Bild: Hurco

Und dies inklusive einer umfangreichen Werkstückautomation. "Wir konnten damit", so Maier, "eine Produktivitätssteigerung von 10 bis 20 Prozent erreichen, mit der kombinierten, fünfachsigen Fräs-Dreh-Bearbeitung sogar bis zu 40 Prozent. Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, werden wir auch in Zukunft sowohl in die 4-Achs- als auch in die 5-Achs-Technologie unter Berücksichtigung der entsprechenden Fertigungsanforderungen investieren."

Programmieren von 5-Achs-Maschinen

Manfred Maier
Manfred Maier, Geschäftsführer der Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen. - Bild: Heller

Eine "Solid-Model-Import-Option" der Hurco GmbH, Pliening, vereinfacht das Programmieren an Maschinen dieses Herstellers deutlich: 3D-Modelle, die als Step-Datei vorliegen, können direkt von den Maschinen importiert werden. Damit vereinfacht sich insbesondere die 5-Seiten-Bearbeitung. Das Programmieren an 5-Achs-Maschinen von Hurco ist grundsätzlich einfach und schnell möglich. Neue und auch weniger speziell ausgebildete Mitarbeiter können in kurzer Zeit eingearbeitet werden.

Zitat

"Zahlreiche Anwender sind sich der enormen Rationalisierungspotenziale durch die 5-Achs-Technologie noch nicht bewusst." Manfred Maier