Heller, HF-5500, Palettenwechsler

Die 5-Achs-Bearbeitungszentren der Baureihe HF reduzieren deutlich die Nebenzeiten mit der fünften Achse im Werkstück zusammen mit der hohen Dynamik und einer horizontalen Spindel für kurze Span-zu-Span-Zeiten. - Bild: Heller

Auf der Messe stehen die bereits 2016 vorgestellte HF 3500 als Tischmaschine mit einem Arbeitsbereich von 710 x 750 x 710 mm und einer maximalen Tischbeladung von 550 kg sowie die neue HF 5500 mit Palettenwechsler, einem Arbeitsbereich von 900 x 950 x 900 mm und einer maximalen Palettenbeladung von 750 kg im Mittelpunkt.

Heller, HF-Baureihe, Innenraum
Überarbeitete Kinematik: Die HF-Baureihe hat drei Linearachsen und zwei direkt angetriebene Rundachsen. - Bild: Heller

Bei der neuen Baureihe HF handelt es sich um 5-Achs-Bearbeitungszentren, die einmal mehr aufzeigen, dass Heller bei jeder Neuentwicklung Wert auf Produktivität, Leistung, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit legt. So wurde bei der HF-Baureihe Bewährtes mit Innovation ergänzt.

Dazu zählt unter anderem die Kinematik: Die HF-Maschinen verfügen über drei Linearachsen in X, Y und Z, ausgestattet mit absoluten Messsystemen, sowie zwei direkt angetriebene dynamische Rundachsen A und B in einem Schwenkrundtisch. Dynamisch deshalb, weil die hohe Geschwindigkeit der Rundachsen mit kleinstem Massenträgheitsmoment und Direktantrieb erreicht wird.

Optional lässt sich die hohe Dynamik mit dem „Speed-Dynamik-Paket“ zusätzlich steigern. Heller verspricht damit 10 Prozent kürzere Span-zu-Span-Zeiten. Für eine weitere Reduzierung der Nebenzeiten setzt man bei der Baureihe HF auf einen High-Speed-NC-Werkzeugwechsler mit Hub-Schwenk-Prinzip.

Hohe Flexiblität dank Spindel-Vielfalt

Im Gegensatz zu vergleichbaren Maschinen am Markt hat Heller bei der neuen Baureihe mit einem Gegenlager ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen. Durch dieses Gegenlager in Kombination mit einem YRT-Lager wird selbst bei hoher Belastung eine entsprechende Steifigkeit erreicht.

Heller, HF-Baureihe, Innenraum, Freiheitsgrade, Rundtisch Schwenken
Für genügend Bauraum wurde die Störkontur bei der HF 5500 gegenüber der HF 3500 mit 800 mm in der Höhe und 900 mm im Durchmesser um 27 Prozent vergrößert. Trotz der großen Störkontur kommt es kaum zu Einschränkungen der Freiheitsgrade. Demnach ist ein Schwenken des Rundtisches von 150° möglich. - Bild: Heller

Heller hat bei der Entwicklung zusätzlich hohe Flexibilität in den Vordergrund gerückt. So ist das Bearbeitungszentrum entweder als Tischmaschine oder auch mit Palettenwechsler verfügbar. Die horizontale Spindel für schnelle Werkzeugwechsel und kurze Nebenzeiten bringt in Sachen Produktivität für dynamische 5-Seiten-Bearbeitung und simultane 5-Achs-Bearbeitung wesentliche Vorteile in Verbindung mit der fünften Achse im Werkstück. Je nach Einsatzbereich gibt es für die HF eine breite Auswahl an Spindeln.

Übersichtlicher Arbeitsraum und simple Bedienung

Der Arbeitsraum der HF-Baureihe ist ausreichend dimensioniert, ergonomisch gestaltet und zeichnet sich mit großen Werkstückstörkonturen aus.

In diesem Zusammenhang ist man in Nürtingen im Gegensatz zu herkömmlichen 5-Achs-Bearbeitungszentren nicht nur von einer Einzelteil-Aufspannung ausgegangen, sondern hat die Möglichkeit zu Mehrfachaufspannungen oder auch zur Aufnahme sehr großer Bauteile geschaffen.

Zusätzlich präsentiert das Unternehmen sein neues Heller-Operation-Interface, das neue Bedienfeld in 24-Zoll-Bildschirmtechnik mit Touch-Bedienelementen, Schnell-Zugriffstechnik in der Steuerung und optionalen Erweiterungsanwendungen, die den Bediener unterstützen.

Zusätzlich ist für eine durchdachte Anbindung an gängige Automatisierungssysteme gesorgt. Besonders interessant ist dabei die flexible Einbindung in vorhandene Produktionssysteme. Auch hinsichtlich der Werkzeuge ist die neue Baureihe sehr anwenderfreundlich. Vorhandene Werkzeuge aus den Heller Maschinen können auch bei den neuen Bearbeitungszentren ebenso wie manuelle Spannvorrichtungen eingesetzt werden.

Die neuen und überarbeiteten Bearbeitungszentren der HF-Baureihe, die große Spindelauswahl und die neuen Bedienkonzepte zeigt Heller auf der EMO Hannover 2017 vom 18. bis 23. September. jd

Halle 12 Stand C83