Bedienerfreundliches Werkzeugausgabesystem

Bedienerfreundliches Werkzeugausgabesystem zur optimalen Lagerung und Verwaltung von Werkzeugen, Komponenten und Zubehör. - Bild: Mapal

Einen "wirtschaftlichen Einstieg in die automatisierte Werkzeugverwaltung" verspricht das neue Toolmanagementsystem der Karl-Heinz Arnold GmbH (Arno), Ostfildern. Zusätzlich zu den bisherigen Systemen "Storemanager Start" und "Storemanager Pro", bietet der Hersteller ein neues Modell zur Werkzeugverwaltung an. Der "Storemanager Duo" vereint die beiden bisherigen Systeme (Schubladensystem für große Artikel und Karussellsystem für kleine Artikel) in einem System. Damit kann der Anwender flexibel wählen und sein System Schritt für Schritt weiter entwickeln.

Bruno Jentner
Bruno Jentner, Fachbereichsleiter Produktmanagement Tool24 der Hoffmann Qualitätswerkzeuge GmbH, München. - Bild: Hoffmann

Der obere Teil verfügt über das bewährte Karussellsystem für kleinere Artikel mit 360 Fächern in zwei verschiedenen Größen und Formen. Der untere Teil des Schrankes bietet Staumöglichkeiten für größere Teile in vier Schubladen mit 100 und 200 mm Höhe. Jede einzelne Schublade ist je nach Inhalt beliebig anpassbar. Die integrierte Software zeigt dem Benutzer an, in welchem Bereich der Schublade das gewünschte Teil zu finden ist. Mit einer interessanten Mietmöglichkeit dieses Modells stehen nicht nur kleineren Firmen vielversprechende Optionen zur Verfügung. Der geringe Platzbedarf von 0,64 m² sowie die echte Kostentransparenz durch garantierte Einzelentnahme sind weitere innovative Merkmale des Systems.

Zitat

"Bei Werkzeugausgabesystemen wird zunehmend eine intuitive Bedienung für eine schnelle und einfache Entnahme und Befüllung gefordert." Bruno Jentner

Intuitive Bedienung

"Wenn es um aktuelle Entwicklungstrends geht", erläutert Bruno Jentner, Fachbereichsleiter Produktmanagement Tool24 der Hoffmann Qualitätswerkzeuge GmbH, München, "dann wird zunehmend eine intuitive Bedienung für eine schnelle und einfache Entnahme und Befüllung gefordert." Ebenso erwarten Nutzer eine aufgabenabhängige Darstellung von Funktionen über Dashboards für eine schnelle Übersicht und Information mit Live-Daten. „Unsere Lösungen", so Jentner, "unterscheiden sich hier nennenswert von denen unserer Mitbewerber. Schließlich kommt einem zunehmend flexibleren Reporting innerhalb der Systeme und der Option der Auswertungs- und Datenübergabe an Reporting-Tools eine stärkere Bedeutung zu."

Ähnlich argumentiert Michael Hils, Produktmanager Mechatronische Systeme der Mapal Dr. Kress KG, Aalen: "Bei unseren Entwicklungen im Bereich der Ausgabesysteme liegt ein großer Fokus darauf, die Geräte für die vernetzte Fertigung optimal auszustatten. Dafür haben wir eine neue Software entwickelt und alle erforderlichen Schnittstellen integriert." Zudem sind einfaches Handling, größtmögliche Transparenz bei der Werkzeugverwaltung und die garantierte Verfügbarkeit der Artikel wesentliche Aspekte dieser Ausgabesysteme: "Als Komplettanbieter und Technologiepartner unserer Kunden bieten wir nicht nur die entsprechenden Werkzeugausgabesysteme, sondern zudem ein vollumfassendes Programm an Services und Dienstleistungen, unter anderem zur schnellen und nachhaltigen Integration der Systeme bei unseren Kunden."

Zitat

"Bei unseren Entwicklungen liegt ein großer Fokus darauf, die Geräte für die vernetzte Fertigung optimal auszustatten." Michael Hils

Hohe Bedienerfreundlichkeit

Michael Hils
Michael Hils, Produktmanager Mechatronische Systeme der Mapal Dr. Kress KG, Aalen. - Bild: Mapal

Die neu entwickelte Software bindet unter anderem das Werkzeugausgabesystem an bestehende ERP-Systeme an, führt eine permanente, automatische Bestandsüberwachung durch und bietet benutzerspezifische, umfassende Auswertungsmöglichkeiten.
Für Nutzer werden rechtebedingt mögliche Aktionen für den jeweiligen Artikel angezeigt.
Bis zur Artikelentnahme dauert es nur wenige Klicks. Zudem kann die Software auch auf Tablets und externen Rechnern verwendet werden.