Portal-Werk 5 im spanischen Bergara

Portal-Werk 5 im spanischen Bergara. - Bild: Soraluce

Das neue Portal-Werk ist ausschließlich auf diesen Maschinentyp ausgerichtet. Der gesamte Montageprozess sowie die Forschungs- und Entwicklungsarbeit der Portal-Serie erfolgt im neuen Werk. Es ist eines der modernsten und fortschrittlichsten Montage- und Fertigungszentren für große, leistungsstarke und intelligente Portal-Fräs- und Drehzentren.

Portal Fräs- und Drehcenter PXG
Portal Fräs- und Drehcenter PXG. - Bild: Soraluce

Mit der neuen Portal-Serie P erweitert Soraluce sein Fertigungsprogramm und bietet seinen Kunden jetzt alle Maschinenkonzepte für die Großteilfertigung. Die neue Serie umfasst die klassischen Portal-Fräs- und Drehzentren mit verfahrbarem Tisch oder das sehr flexible Maschinenkonzept in Gantry-Bauweise. Die Maschinen können wahlweise mit festem oder verfahrbarem Querbalken und zusätzlichen Multitask-Funktionen ausgestattet werden. Beim Einsatz eines verfahrbarem Querbalkens werden gigantische Bearbeitungskapazitäten zur Verfügung gestellt. Mit der Multitask-Funktion erfolgt das Fräsen und Drehen der Werkstücke hochpräzise auf einer Maschine und in einer Aufspannung. Die Gantry-Bauweise ermöglicht zusätzlich eine Mehrstationen-Bearbeitung. Rüstzeiten werden hierdurch extrem reduziert und Spindellaufzeiten drastisch gesteigert. Somit können große und anspruchsvolle Werkstücke höchst wirtschaftlich auf der neuen Portal-Serie P bearbeitet werden.

Genaue Giganten

datengesteuertes Analyse-Tool
Status und Zustand der Maschine werden ständig überwacht. Die gesammelten Daten werden in einem datengesteuerten Analyse-Tool ausgewertet und den Kunden über ein umfassendes Reporting-Paket zur Verfügung gestellt. - Bild: Soraluce

Die Maschinengiganten werden unter anderem für die Bearbeitung von extrem großen, präzisen und komplexen Werkstücken im Maschinenbau, den neuen Energien, Werkzeug- und Formenbau, in der Lohnbearbeitung und vielen anderen Industriebereichen eingesetzt. Natürlich stehen, wie bei allen anderen Serien, eine große Anzahl an automatisch schwenkenden Fräsköpfen und Automationslösungen zur Verfügung.

Soraluce Portal Fräs- und Drehcentren
Alle Soraluce Portal Fräs- und Drehcentren sind mit den neuesten technologischen Innovationen ausgestattet. - Bild: Soraluce

Das Design der kompletten Maschinenstruktur und die einzelnen Dimensionen der Maschinenelemente wurden mittels "Finite-Elements-Methode" analysiert, entwickelt und optimiert. Dank der einzigartigen mechanischen Eigenschaften der stabilen Gusseisenkonstruktion und dem optimierten Design werden Präzision und Stabilität für die gesamte Lebensdauer gewährleistet. Soraluce konzentriert sich bei der Entwicklung nicht nur auf den Maschinenbau, sondern auch auf praxisorientierte und intelligente Technologielösungen. Damit erhalten die Kunden nicht nur einen entscheidenden Mehrwert, sondern selbst einen Marktvorteil gegenüber ihren Wettbewerbern.

Kein Durchhänger

Portal-Fräs- und Drehcenter PMG
Portal-Fräs- und Drehcenter PMG. - Bild: Soraluce

Das Soraluce RAM Balance "DBS", eine dynamische Durchhang/Winkligkeitskompensation des Frässchiebers und der Maschinenbrücke, garantiert höchste Präzision bei der Geradheit, Parallelität und Ebenheit im kompletten Verfahrbereich. Die „DBS“-Technologie ist eine weitere patentierte Entwicklung von Soraluce zur Optimierung der Maschinengenauigkeit direkt während der Bearbeitung.

neue Serie P
Soraluce Summit: Vorstellung der neuen Serie P. - Bild: Soraluce

Alle Soraluce-Portal-Fräs- und Drehzentren sind mit den neuesten technologischen Innovationen ausgestattet. Diese garantieren eine maximale Produktivität durch dauerhafte Präzision und Prozesssicherheit bei der Bearbeitung. Ein Beispiel: Dynamics Active Stabilizer DAS+: Das patentierte System DAS+ ist sicherlich eine der größten Innovationen von Soraluce. Wahrscheinlich auch eine der innovativsten Technologien im Bereich des Fräsens und Bohrens im Werkzeugmaschinenbau. Kein Rattern mehr. Egal von welcher Ursache. DAS+ kontrolliert und überwacht über auftretende Frequenzen eigenständig den Fertigungsprozess und erkennt Schwingungen bereits im Ansatz. Das Ergebnis ist beeindruckend: Ein ruhiger und optimaler Fertigungsprozess ohne Einwirkung des Maschinenbedieners. Mit DAS+ wird eine Erhöhung der Zerspanungsleistung um bis zu 300 Prozent und nachweislich eine Reduzierung der Fertigungszeit um 45 Prozent erreicht.

Besonders die großen und schweren Werkzeuge oder der Wechsel zwischen verschiedenen Fräsköpfen mit unterschiedlichen Gewichten können die Geradheit oder Winkligkeit der Frässchieberachse beeinflussen. Das Soraluce-DBS-System sorgt für die Positionskorrektur des Werkzeuges durch Ausgleichsbewegung der Querachse (Y). Zu jeder Zeit und ohne Mitwirkung des Maschinenbedieners wird das Werkzeug zu 100 Prozent im rechten Winkel oder parallel zur Vertikal- und Querachse gestellt. Eine Überwachung der aktuellen Position der Werkzeuge erfolgt über ein direktes, integriertes Messsystem am Frässchieber und die Korrektur über eine dynamische Winkelverstellung des Frässchiebers. Die Verstellung des Frässchiebers erfolgt über eine zusätzliche NC-Achse, die im hinteren Bereich des Frässchiebers installiert ist und eine Kompensation in allen Richtungen ermöglicht.

Portal Fräs- und Drehcenter PXG
Portal Fräs- und Drehcenter PXG. - Bild: Soraluce

DBS gewährleistet, unabhängig von den verschiedenen Gewichten der Fräsköpfe oder sogar der Werkzeuge, eine gleichbleibende Winkligkeit der Frässchieberachse von 0,02 mm auf dem kompletten Verfahrweg bis zu 2000 mm. Das ebenfalls patentierte VSET-System von Soraluce dient zum Vermessen und Ausrichten von Rohteilen vor der Bearbeitung auf der Maschine. Große Werkstücke – größer als 1 m3 – erfordern lange, zeitintensive und kostenaufwendige Mess- und Ausrichtvorgänge. Oft genug dauert das Ausrichten länger als die eigentliche Bearbeitung.

Präzise Vermessung

Mit VSET findet die Vermessung des Werkstückes außerhalb der Maschine über eine eigens entwickelte Fotogrammetrie-Technologie statt. VSET basiert im Wesentlichen auf drei Hauptmodulen: der VSET-Vermessung, VSET-Best-Fit und der VSET-Ausrichtung. Mit dieser kostengünstigen und präzisen Vermessung des Werkstücks außerhalb der Maschine wird die Qualität des Rohteils sichergestellt und eine Aufmaßkontrolle durchgeführt. Soraluce Digital bietet Echtzeit-Informationen über den Status der Maschine und des laufenden Bearbeitungsprozesses und ist ebenfalls eine der neuesten Technologien aus dem Hause Soraluce. Status und Zustand der Maschine werden ständig überwacht. Die gesammelten Daten werden in einem datengesteuerten Analyse-Tool ausgewertet und den Kunden über ein umfassendes Reporting-Paket zur Verfügung gestellt. Einstiegspakete und auch umfassende Monitoring-Pakete sowie eine Datenverarbeitung über ein eigenes Cloudsystem zur hundertprozentigen Datensicherheit stehen Soraluce-Kunden zur Verfügung. Durch einen reibungslosen Informationsfluss in der Produktion wird die Produktivität der Maschine maximiert. nh